Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Neue Decke für 8,5 Kilometer Autobahn 20
Vorpommern Grimmen Neue Decke für 8,5 Kilometer Autobahn 20
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 19.06.2014
A 20: Die Überholspur zwischen Grimmen-West und -Ost in Fahrtrichtung Stettin ist schon abgefräst. Befahrbar ist nur der Standstreifen bei Tempo 60. Quelle: Raik Mielke
Anzeige
Grimmen

Zu Verkehrseinschränkungen kommt es vermutlich noch bis Anfang Juli auf der Autobahn 20, Richtung Stettin, zwischen den Abfahrten Grimmen-West und -Ost (Landkreis Vorpommern-Rügen). Dort wird auf rund 8,5 Kilometern Länge die Fahrbahndecke erneuert, die sogenannte Verschleißschicht. „Es gibt dort Risse und Aufbrüche, die Lebensdauer ist erreicht“, begründet Dirk Wiedewald, Sachgebietsleiter Autobahn im Schweriner Straßenbauamt, die Bauarbeiten, die von Mitarbeitern der Rostocker Firma Strabag ausgeführt werden. Die Überholspur und die Lastspur werden abgefräst, eine neue Fahrbahndecke wird eingebaut. Der Verkehr soll jeweils wechselseitig an der Baustelle vorbeigeführt werden. Derzeit müssen Kraftfahrer die Standspur dafür nutzen. Laut Straßenbauamt schlägt die Baumaßnahme mit 1,45 Millionen Euro zu Buche, die der Bund bezahlt. „Die Bauarbeiten sollen bis spätestens zum 4. Juli abgeschlossen sein“, informiert Dirk Wiedewald. Eine Deckenerneuerung stehe in nächster Zeit auch anderen A 20-Abschnitten bevor.



Peter Franke