Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Nordvorpommern Klein, fein und viel Kultur auf der Bühne
Vorpommern Grimmen Nordvorpommern Klein, fein und viel Kultur auf der Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:00 24.11.2017
In der Grimmener Innenstadt ist die weihnachtliche Beleuchtung schon installiert. Quelle: Foto: Peter Franke
Anzeige
Grimmen

Es weihnachtet schon in Grimmen. Die Lichterketten in der Innenstadt sind bereits installiert. Der Weihnachtsbaum, der in diesem Jahr aus Bartmannshagen kommt, ist aufgestellt und bekommt Anfang kommender Woche seine Lichterketten. Und mit der nahenden Adventszeit rückt auch die Zeit des Weihnachtsmarktes in der kleinen Stadt immer näher. „Wie in jedem Jahr öffnet er am ersten Dezemberwochenende seine Pforten“, informiert Stadtsprecher Thorsten Erdmann. In der vorigen Woche habe man begonnen, 2500 Weihnachtsmarkt-Flyer zu verteilen – in Supermärkten, in öffentlichen Einrichtungen, bei Vereinen.

„Das Alleinstellungsmerkmal des Grimmener Weihnachtsmarktes: Er ist klein und fein“, sagt Erdmann. „Und wir haben ein anspruchsvolles Kulturprogramm, mit dem wir uns nicht zu verstecken brauchen.“

Das Markttreiben beginnt am Donnerstag, dem 30. November, um 11 Uhr, und wird bis zum späten Sonnabend (2. Dezember) bestimmt wieder tausende Besucher anlocken.

„Auch in diesem Jahr wird es wieder zwei Weihnachtsmärkte geben“, informiert Thorsten Erdmann. Auf dem Marktplatz laden dann Buden, Fahrgeschäfte und eine Gastromeile mit allerlei weihnachtlichen Köstlichkeiten ein. In weihnachtlich dekorierten Hütten werden Mutzen, Crepés, Zuckerwatte, Kesselgulasch, Soljanka, Bratwurst, Glühwein, Grog und anderes mehr angeboten. Rund 30 Händler sind für den Markt im Außenbereich registriert, ist zu erfahren.

Im Kulturhaus erwartet die Besucher derweil ein reichhaltiges Angebot von Bastelarbeiten, Kunsthandwerk und Geschenkartikeln an mehr als 30 Ständen. Für die Lütten wird dort am Donnerstag und am Freitag der Backofen der Weihnachtsbäckerei angeheizt – eine Aktion des Marktbeirates in Zusammenarbeit mit der Stadtbäckerei Kühl. „150 Kinder haben sich dafür schon angemeldet“, freut sich Stadtsprecher Erdmann. Noch freie Plätze für den Backnachwuchs gebe es am Freitag von 14 bis 16 Uhr. Vorschulklassen, Erstklässler oder Kita-Kinder können dafür im Kulturhaus unter ☎

038326/2424 noch angemeldet werden. „Vor der Bühne im Kulturhaus wird ein fünf mal fünf Meter großes Spielareal aufgebaut. Kinder können sich dort beschäftigen, während sich die Eltern in aller Ruhe umschauen“, informiert Thorsten Erdmann.

Auf der Bühne vor dem Rathaus werden an drei Tagen insgesamt zehn Künstler und Musikgruppen auftreten. „Neben den Grimmener Grundschulen und der Blasmusik gestalten Künstler wie Torsten Dittmann, Schlagerstar Daniella Rossini, Mister Miller, Conny Walnsch oder die Oldieband ’Memory’ die weihnachtlichen Bühnenprogramme“, gibt Erdmann eine Vorausschau. Höhepunkt sei der Auftritt des Andreas-Gabalier-Doubles Leon Brandel, der am Freitag ab 19 Uhr die größten Hits des Österreichers präsentiert.

Ein weihnachtliches Puppenspiel können Kinder am Sonnabend im Rathaussaal erleben. Um 16.30 Uhr bringt Puppenspielerin Ulrike Hacker aus Sanitz mit ihren Figuren ein Märchen auf die Bühne.

Selbstverständlich gehört der Weihnachtsmann zum Marktleben. Täglich um 16 Uhr wird er auf dem Markt zur Weihnachtsmannsprechstunde erwartet.

Die OZ wird täglich über Aktuelles vom Weihnachtsmarkt informieren.

Straßenverkehr eingeschränkt

Mit dem Weihnachtsmarkt einher gehen einige Verkehrseinschränkungen. So sind unter anderem der Marktplatz und die Mühlenstraße ab Montag, dem 27. November bis zum 4. Dezember für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt.

Umleitungen erfolgen über die Lange Straße, Norderquer- und Norderhinterstraße sowie über die Strohstraße, Badstüberstraße und Hafenstraße in die Schulstraße.

Über Neuberlin gelangen die Autofahrer wieder in bzw. aus der Stadt.

Alle Trassen sind ausgeschildert. Außerdem ist der Parkplatz in der Knochstraße vom 30. November bis zum 3. Dezember gesperrt.

Kostenfreie Ausweichparkplätze finden Weihnachtsmarktbesucher in ausreichender Anzahl in der Stralsunder Straße und am Schwanenteich.

Peter Franke

Abtshagens Feuerwehrkids gibt es seit rund zwei Jahren

23.11.2017

Rassegeflügel aus MV wird ab morgen in Tellow präsentiert

23.11.2017

Autokarawane durch die Dörfer: Polizei registriert schon zehn Unfälle auf Strecke der A-20-Umfahrung.

22.11.2017