Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Quote drosselt Heringsfang drastisch
Vorpommern Grimmen Quote drosselt Heringsfang drastisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:54 08.03.2014
Die Fischer der Fischereigenossenschaft Stahlbrode fangen täglich etwa drei bis vier Tonnen Hering. Mehr ist aufgrund der Quote nicht möglich.
Die Fischer der Fischereigenossenschaft Stahlbrode fangen täglich etwa drei bis vier Tonnen Hering. Mehr ist aufgrund der Quote nicht möglich. Quelle: Almut Jaekel
Anzeige
Stalbrode

„Heringe sind in rauen Mengen da und direkt vor unserem Hafen“, sagt der Vorsitzende der Stahlbroder Fischereigenossenschaft Bernd Schütze (59). Aber die Quote begrenzt den Fang. Das bedeutet, dass die Stahlbroder Fischer statt der 160 Tonnen des Vorjahres in diesem Jahr nur 125 Tonnen Hering fangen dürfen - ohne finanziellen Ausgleich. Damit sie beim Heringsfest am 12. April auch noch die frischen Silberlinge in verschiedenen Varianten fangfrisch anbieten können, drosseln sie nun den täglichen Fang auf drei bis vier Tonnen. 



Almut Jaekel