Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen SOS-Familienzentrum in Grimmen erweitert Angebot
Vorpommern Grimmen SOS-Familienzentrum in Grimmen erweitert Angebot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 20.11.2019
Jana Wanko, Cornelia Ahrens und Monika Scheuer (v. l.) sind die guten Seelen des Café Eins im SOS-Familienzentrum. Quelle: Anja Krüger
Anzeige
Grimmen

Der Duft von frisch gebackenem Kuchen zieht durch die Flure des SOS-Familienzentrums. In der Küche der Einrichtung, die zur SOS-Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden gehört, wird fleißig gebacken. Schließlich wollen die guten Seelen des Hauswirtschaftsbereiches – Jana Wanko, Cornelia Ahrens und Monika Steuer – von montags bis freitags ihre Gäste mit frischem Backwerk verwöhnen.

Am Nachmittag. Denn bereits ab 9 Uhr wartet das Café mit einer kleinen Frühstückskarte auf. Mit Brötchen samt Aufschnitt, über Kocheier bis hin zu Joghurt können sich die Gäste dort für den Tag stärken.

Früher Familiencafé, jetzt „Café Eins“

Das Café ist nicht neu, wurde bereits vor sieben Jahren eröffnet. Aber der Name. Haben sich zuvor Eltern mit ihren Kindern im Familiencafé getroffen, tun sie dies nun im „Café Eins“, wie die Koordinatorin des SOS-Familienzentrums, Rita Claußen, berichtet. Hintergrund der Umbenennung: „Unser Café steht nicht nur Familien offen, sondern allen. Gern können sich auch Gruppen für ein gemeinsames Frühstück anmelden oder sich eine Kaffeetafel herrichten lassen“, begründet Rita Claußen.

Mitarbeiter bieten Rundum-Sorglos-Paket für Kindergeburtstag

Aber gerade für Familien gibt es im „Café Eins“ ein neues Angebot. Nachdem Eltern zum Geburtstag ihrer Schützlinge zuvor beispielsweise in den Indoorspielplatz nach Greifswald gefahren sind, können sie nun in Grimmen mit ihrem Spross und dessen Freunden sowie der Familie einen gemütlichen Nachmittag verbringen.

Wie genau dieser aussehen soll, können die Eltern ganz individuell entscheiden. „Es gibt die Möglichkeit nur das Café zu nutzen oder auch Kaffee und Kuchen dazu zu bestellen“, informiert die Koordinatorin. Aber nicht nur eine liebevoll eingedeckte Kaffeetafel gehöre zum Rundum-Sorglos-Paket. „Für die Kinder können auch Angebote, beispielsweise Kreativangebote, dazu gebucht werden“, berichtet sie. Und im Sommer könne auch das Außengelände mit Spielmöglichkeiten mitgenutzt werden.

Betonen möchte die Koordinatorin, dass dieses Angebot wirklich nur für die Öffnungstage innerhalb der Öffnungszeiten – also bis 17 Uhr – des SOS-Familienzentrums gilt. „Es ist also nicht möglich, das Café für eine Familienfeier am Wochenende zu buchen“, macht sie deutlich.

Eine Stunde abschalten dank geschenkter Elternzeit

Ein weiteres neues Angebot im „Café Eins“ ist die „Geschenkte Elternzeit“. Immer dienstags von 15 bis 16 Uhr können Eltern in der Einrichtung ihre Kindern betreuen lassen, während sie selbst Zeit für ein gemütliches Kaffeetrinken mit anderen Eltern im Café haben. „Bedeutet also nicht, dass Eltern ihre Tochter beziehungsweise ihren Sohn bei uns abgeben und verschwinden. Vielmehr wollen wir ihnen die Möglichkeit geben, mal eine Stunde abschalten zu können“, sagt Rita Claußen.

Ansprechpartner für Kindergeburtstage: Andrea Kunath, Telefonnummer 038326 / 45 671 20

Mehr aus der Region:

Von Anja Krüger

Barbara Dopichaj hat in Grimmen einst die Menschen in Sachen Mode beraten. Inzwischen genießt sie ihren Ruhestand und das Reisen.

20.11.2019

Wie sieht der Alltag eines Landrats aus? Und welche Fragen beschäftigen die Männer und Frauen des Grimmener Sozialverbandes? Beim gemeinsamen Frühstück wurden auch kritische Themen angesprochen.

19.11.2019

Club-Präsident Michael Remer hatte Anfang Oktober zum „Turnier um den Preis des Präsidenten“ in den Golfpark Strelasund geladen. Der Erlös sollte einem guten Zweck zugutekommen. Nun übergab er in Hohenwieden einen Spendenscheck.

19.11.2019