Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Sportlich durch die letzte Ferienwoche
Vorpommern Grimmen Sportlich durch die letzte Ferienwoche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.09.2017
Anzeige
Grimmen

Wenn man an die letzte Ferienwoche denkt, würde man nicht unbedingt an vor Freude strahlende Kinder denken. Doch für 30 Knirpse war diese letzte Ferienwoche mit Sicherheit eine der ereignisreichsten.

„Ich habe mich schon die ganzen Ferien auf die Woche gefreute“, erzählt Emily Anders. Die achtjährige Grimmenerin war eine von 30 Teilnehmern, die am zweiten Durchgang der sportlichen Ferienspiele der Sportjugend des Kreissportbundes Vorpommern-Rügen teilnahm. „Ich war im letzten Jahr schon mit dabei und wollte unbedingt wieder mitmachen“, verrät die Grundschülerin.

„In diesem Jahr hatten wir sehr viele Anmeldungen. Insgesamt hatten wir rund 60 Teilnehmer“, freut sich Organisator Ben Teetzen vom Kreissportbund.

Und für die Ferienkinder hatte es die sportliche Woche in sich. „Wir haben ganz viel gemacht“, zeigte sich nicht nur Sarah Knaack begeistert. Die Siebenjährige fand vor allem die kreativen Spiele in der Sporthalle des Grimmener Gymnasiums genial. „Viele Spiele kannte ich noch gar nicht. Sie haben super viel Spaß gemacht“, sagt sie. Dass die fünf Tage so reibungslos abliefen, war auch ein Verdienst der sogenannten Teamer. „Dies waren alles Schüler des Grimmener Gymnasiums, die im vergangenen Jahr ihren Übungsleiterschein gemacht haben und einen richtig starken Job erledigten“, lobt Ben Teetzen das Engagement der jungen Leute.

Aber es wurde nicht nur Zeit in der Grimmener Sporthalle verbracht. „Wir waren im Rügenpark und durften dort mit ganz vielen Karussells fahren“, erklärt Mathis Hanf. Der Zehnjährige ist eine echte Sportskanone. „Darum machen mir die sportlichen Ferienspiele auch immer so viel Spaß“ sagt er.

In der Nacht zum Freitag durften die Ferienkinder dann sogar in der Sporthalle schlafen. „Darauf habe ich mich besonders gefreut“, sagt Toni Franzke. Der elfjährige Grimmener beschreibt: „Wir waren vorher im Kino und dann gab es noch Pizza. Die Woche war total cool und es wurde nie langweilig.“

Eine Schnipseljagd durch die Stadt Grimmen, der Besuch des Naturbades und einen Abstecher zum Indoor-Spielplatz „Kuntibunt“ gehörten ebenfalls zum Programm des sportlichen Ferienlagers. „Der Sportjugend ist es sehr wichtig, dass sich junge Leute bewegen und auf verschiedenen Ebenen sportlich aktiv werden. Die Ferienspiele liefen sehr gut und die jungen Leute hatten sehr viel Spaß“, freut sich Organisator Ben Teetzen.

„Ich will nächstes Jahr unbedingt wieder mitmachen. Ganz viele meiner Freunde und sogar Kinder aus meiner Klasse sind auch hier. Die Tage gingen immer total schnell um“, freut sich Emily Anders schon auf die nächsten Sommerferien. Bis dahin heißt es ab Montag jedoch erst mal wieder fleißig pauken. Den Ferienspaß werden die Knirpse so schnell aber nicht vergessen.

Raik Mielke

Ab heute gibt es Hiddenseer Konserven online zu kaufen

01.09.2017

Geld aus Kassensturz fließt ins Schweine-Gehege

01.09.2017

Beim Carnevalclub in Grimmen (Vorpommern-Rügen) steigt das großes Finale mit Frühschoppen, Best of und viele Überraschungen.

31.08.2017