Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Sundhagen beschließt Hafengebührensatzung
Vorpommern Grimmen Sundhagen beschließt Hafengebührensatzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 14.09.2015
18 Gastliegeplätze gibt es auf dem neuen Wasserwanderrastplatz Stahlbrode. Deren Gebühren regelt jetzt eine neue Satzung.
18 Gastliegeplätze gibt es auf dem neuen Wasserwanderrastplatz Stahlbrode. Deren Gebühren regelt jetzt eine neue Satzung. Quelle: Reinhard Amler
Anzeige
Stahbrode

Der neue Wasserwanderrastplatz in Stahlbrode (Landkreis Vorpommern-Rügen), der im Juli feierlich übergeben wurde, hat jetzt auch eine Hafengebührensatzung, nach der anlegende Schiffseigner künftig ihren Obulus zu entrichten haben.

Die Gemeindevertreter von Sundhagen, wozu Stahlbrode gehört, haben diese Satzung auf ihrer letzten Sitzung einstimmig beschlossen.„Wir hoffen, einen guten Mittelweg gefunden zu haben", sagte Gabriele Dörner (CDU). Sie ist die Vorsitzende des Finanzausschusses und stellte den Satzungsentwurf vor.



Reinhard Amler

12.09.2015
12.09.2015