Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Das sind die coolsten Karren im Technikpark Grimmen
Vorpommern Grimmen Das sind die coolsten Karren im Technikpark Grimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 31.05.2019
Die Mitfahrer im BMP wurden während der Fahrt ordentlich durchgeschüttelt. Quelle: Carolin Riemer
Grimmen

Das laute Klopfen der Männerherzen wird am Herrentag nur vom Knattern der Motoren übertönt. Schätzungsweise 5000 Besucher fahren und schlendern über das riesige Gelände des Technikparks Grimmen. Es ist ein Besucherrekord. Nicht alle Old- und Youngtimer passen auf das Areal. Eine lange Schlange hat sich vor dem Eingang gebildet. „Wir sind am Limit“, sagt Heiko Schulz, stellvertretender Vorsitzender des Technikparks.

Wertvoller Oldtimer aus Colorado

Vor dem Buick Series 60 Sedan haben sich besonders viele Schaulustige gesammelt. „Der hat den Wert eines Einfamilienhauses“, schätzt Schulz. Sein Besitzer Hartmut Simon aus Marlow winkt lachend ab. Doch von den Besuchern wird er Goldschatz genannt. Gebaut wurde er im Jahr 1930 in Colorado. 99 PS stecken unter seiner Haube.

Neben dem Buick rasen zwei Panzer der Marke BMP über die Geländebahn. Die Besucher können die Fahrt hautnah erleben und zusehen wie ein Leopard 1 aus ehemaligen Bundeswehrbestand, ein altes Auto wie ein Spielzeug zerquetscht. Wo lässt es sich besser den Herrentag feiern als hier.

Ein handgefertigtes Fahrzeug aus Leder

Norbert Landrath aus Saal hat ein besonders seltenes Modell mitgebracht. Ursprünglich wurde die Velorex als Behindertenfahrzeug in Tschechien gebaut. Drei Räder, 18 PS, zwei Zylinder. „Er wurde komplett in Handarbeit gefertigt und ist aus Leder. In Deutschland gibt es nicht einmal einhundert von ihnen. Insgesamt wurden nur 15 000 Stück in 20 Jahren gebaut“, sagt der stolze Besitzer.

Teuer, selten, einzigartig

Ein Bergungs- und Kettenfahrzeug wirbelt Staub auf und hüllt den Volvo P 1800 von Käte-Constanze Brants aus Stralsund ein. Sie liebt ihren 47 Jahre alten Wagen. „Zu dem Hobby bin ich durch meine Großeltern gekommen“, sagt die 32-Jährige. 124 PS ist der Volvo stark. Stärker als das 45PS-Gefährt von Jürgen Mattutat aus Jarmen. Dafür gibt es von seinem Skoda Felicia in der Sportausstattung nur 999 Stück. Er stammt aus dem Jahr 1959.

Auch Vereinsmitglied Heiko Schulz kann sich kaum satt sehen. Unzählige Motorräder parken auf dem Gelände. Darunter die Harley Davidson von Uwe und Sabine Ruppert. Fast jedes Wochenende besucht das Ehepaar Oldtimertreffen und unternimmt Ausflüge. „Ich sitze in meinem Beiwagen so gemütlich wie in einem Sessel“, sagt Sabine Ruppert über das Motorrad aus dem Jahr 1931.

Es hatten nicht alle Modelle auf dem riesigen Gelände Platz. Der Andrang war enorm. Quelle: Carolin Riemer

Raketenschlepper, Traktoren und Panzer

Raketenschlepper, Traktoren, LKW - das Angebot ist riesig. Freimut Krüger aus Greifswald fand seinen Framo verlassen und herunter gekommen in der Nähe von Demmin. Er kaufte ihn kurzerhand und stellte das Vorgängermodell des Barkas innerhalb von zwei Jahren wieder her. „Originalzustand. Wie viel Geld ich da rein gesteckt habe, möchte ich gar nicht wissen“, sagt der Auto-Liebhaber.

Traktoren ziehen derweil einen Bremswagen über die Bahn und messen ihre Kräfte. An etlichen Ständen wird gefachsimpelt und es werden Fahrzeugteile angeboten. Ein Schmied arbeitet am offenen Feuer. Das nächste Auto fällt dem Leopard 1 zum Opfer. Für Besucher, Aussteller und Technik-Fans ist der Grimmener Technikpark ein weiteres Mal zu einem Ausflug ins Paradies geworden. Nur, dass es hier stärker nach Diesel riecht.

Carolin Riemer

Im Grimmener Hexenkessel geht es seit Donnerstag so richtig zur Sache. Die dritte Auflage des Bike-Rock-Car-Weekends begeistert Besucher handgemachter Musik und coole Maschinen.

31.05.2019

Mit Gesang und Gebeten weihten mehr als einhundert Gäste zusammen mit Pastoren und Theologen das mehr als eine Million Euro teure neue Andachtshaus in Zarrendorf ein. Vier Jahre lang gab es keinen richtigen Treffpunkt für die christliche Gemeinde.

30.05.2019

In einem Anhänger auf dem sonst Kühe transportiert werden Richtung Weide, per Kanu auf dem Schwanenteich oder Schlagerparty in Griebenow. Am Wochenende haben nicht nur die Kinder, Grund zu feiern.

30.05.2019