Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Neptun, Badewannen und Kultur im Schloss Griebenow
Vorpommern Grimmen Neptun, Badewannen und Kultur im Schloss Griebenow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 05.07.2019
Badewannenregatta beim Trebelfest in Nehringen
Badewannenregatta beim Trebelfest in Nehringen Quelle: Almut Jaekel
Anzeige
Grimmen

Das Wochenende naht und mit ihm auch wieder allerhand Feste, die in der Region rund um Grimmen gefeiert werden.

Neptun und Badewannenrennen

Das wohl größte Spektakel auf dem Wasser und an Land erwartet die Besucher an diesem Sonnabend wohl in Nehringen. Ab 14 Uhr geht die Feierei dort zünftig mit Musik der Zarrentiner Blasmusik los. Gleich anschließend müssen alle Wasserscheuen auf der Hut sein, denn Meeresgott Neptun kommt, um zu taufen und bringt seine Häscher mit. Höhepunkt des Tages ist, wie üblich, das Badewannenrennen auf der Trebel. Dafür können sich noch immer Mutige anmelden, da es bislang lediglich vier Teilnehmer gibt. Angela Matthies. Möglich ist das unter der Telefonnummer der Organisatorin Angela Matthies unter 038334/669930. Die oft seltsamen Gefährte bringen dann mit ihrer Besatzung die Strecke vom Wasserwanderrastplatz bis zur Brücke und zurück hinter sich und beweisen im Zeit-Rennen quer über die Trebel ihre Schnelligkeit auf kurzen Strecken.

 Zum Verschnaufen gibt es nach dem Spektakel noch einmal Musik von der Blaskapelle. Mit Würstchen vom Grill und bei Kaffee und Kuchen können sich die Besucher stärken. Ein Zauberclown sorgt mit seinen Darbietungen für Unterhaltung der Jüngsten. Ab 19 Uhr heißt es Trebeldance mit DJ Bärbel und gegen 22.30 Uhr steigt das Feuerwerk in den sommerlichen Abendhimmel.

Lesung im Schloss

Wer es ruhiger mag, sollte die Lesung am Sonnabend um 17 Uhr mit Annekathrin Bürger auf Schloss Griebenow nicht verpassen. Trotz der begonnenen Gesamtrestaurierung des Schlosses bietet der Verein „Barockschloß zu Griebenow e.V.“ seinen Gästen weiterhin ein kulturelles Angebot. Die aus Film und Fernsehen bekannte Schauspielerin Annekathrin Bürger liest aus ihren autobiografischen Büchern „Der Rest, der bleibt“ und „Geliebte Ostsee“. Annekathrin Bürger ist eine der bekanntesten Schauspielerinnen Ostdeutschlands. In ihrer Lesung berichtet sie sowohl von der Zeit ihrer Entdeckung, als auch von ihrer Arbeit als Schauspielerin auf Bühnen, sowie in Filmen und anderen Fernseh-Auftritten. Entstanden ist eine Biografie, die leichtfüßig und unterhaltsam von Pointen, aber ebenso feinsinnig, offen und klug von Rückschlägen ihres Leben erzählt. Im zweiten Teil der Lesung „Geliebte Ostsee“ hält sie bezaubernde Geschichten über die Ostsee und ihre Erlebnisse dort fest. Alles trägt sie in einer offenen, warmherzigen Art vor. Zu erleben ist sie im Kulturzelt am Marstall des Schlosses Griebenow. Der Eintritt kostet 12,50 Euro.

Erster Spatenstich für Radweg

Lang erwartet wurde der Radweg von Süderholz nach Greifswald. So sehr, dass die Süderholzer herzlich zum ersten Spatenstich am Freitag um 17 Uhr auf die Kreuzung Griebenow einladen. Da das Ministerium keinen ersten Spatenstich in dem Ablauf vorsieht, wünschen sich die Organisatoren, dass möglichst viele Gäste einen Spaten mitbringen, denn sie wollen nicht auf den symbolischen Akt verzichten. Für Getränke ist gesorgt.

Ausstellung in Kapelle

Im 14. Jahr stellt die in Gager auf Mönchgut lebende Künstlerin Hanna Petrik ihre Werke in der Stahlbroder Kapelle aus. Pünktlich zum Ferienstart hat sie ihre Sommergalerie eröffnet, die bis in den Oktober hinein zu sehen sein wird. Die Gäste erwarten Bilder aus der Heimat, denn die Künstlerin lebte lange in Stahlbrode am Strelasund.

Carolin Riemer