Vogelparkregion: Marketing nach zwei Jahren auf Erfolgskurs - Tourismusverein: Mitgliederzahl steigt rasant – OZ - Ostsee-Zeitung
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Tourismusverein: Mitgliederzahl steigt rasant
Vorpommern Grimmen Tourismusverein: Mitgliederzahl steigt rasant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 17.11.2014
Koordinator Martin Hagemann zeigt den druckfrischen Urlaubskatalog der Vogelparkregion Recknitztal.
Koordinator Martin Hagemann zeigt den druckfrischen Urlaubskatalog der Vogelparkregion Recknitztal. Quelle: Fotos: Peter Schlag
Anzeige
Marlow

61 Mitglieder hat der Verein Vogelparkregion Recknitztal derzeit. „Der 62. Antrag liegt schon bei mir“, freut sich Martin Hagemann. Er koordiniert die Aktivitäten des Vereines. 2013 waren es 24 Gründungsmitgliedern. Heute sind unter anderem sieben Kommunen, 16 touristische Anbieter und neun regionale Produzenten Mitglieder im Verein. Vom Vogelpark selbst bis zum Salzreich, von der Ölmühle bis zum Wasserwanderrastplatz.

Den Tourismus im Binnenland anzuschieben. Das ist der absolute Schwerpunkt. Ein Anspruch, der über Marlow hinaus Interessenten überzeugt. Die Ahrenshäger haben während ihrer jüngsten Gemeindevertretersitzung gerade beschlossen, ebenfalls einen Mitgliedsantrag zu stellen. Sie erhoffen sich Unterstützung in der touristischen Entwicklung.

Welche Aktivitäten gibt‘s für den Verein? Druckfrisch ist der neue Urlaubskatalog. 24 Seiten umfasst er, gedruckt in einer Auflage von 10 000 Stück. Neben Infos, wo übernachtet werden kann, gibt es viele Angebote für die Freizeitgestaltung — von der Bodden-Therme bis zum Vogelpark.

„Wir sind gerade dabei, die Website zu überarbeiten“, erzählt Martin Hagemann. Der neue Internet-Auftritt soll zum 26. November starten. Viel zum Bekanntwerden des Vereines trägt auch der Flyer bei, landesweit in einer Auflage von immerhin 100 000 Stück gestreut.

Gute Erfahrungen sind mit der Idee gemacht worden, familienfreundlich eine Geschichte über die Region zu erzählen, in Form eines Heftes, das die Abenteuer von Tizi Toll und Fiete Marlow schildert.

Verbunden ist damit die Möglichkeit für Mädchen und Jungen, den Geschichten nachzugehen, sich an den Stationen Stempel zu holen und letztlich für eine voll ausgefüllte Karte ein magisches Amulett zu bekommen.

Mehrere dieser Amulette sind schon vergeben worden. Familie Sbrzensny aus Berlin machte beispielsweise bei herrlichem Herbstwetter Ende Oktober eine Bootstour auf der Recknitz. Nach dieser Tour konnte Tochter Selma den elften und damit letzten Stempel in ihrer Erlebnisbroschüre „Mit Tizi und Fiete auf Erlebnistour in der Vogelparkregion Recknitztal“ in Empfang nehmen. „Damit konnten wir an Selma ein magisches Amulett bei uns auf dem Wasserwanderrastplatz für ihre vollständige Sammelkarte übergeben“, erzählt Harald Stypmann vom Marlower Wasserwanderrastplatz.

Beim Verein wird auch auf regionale Produkte gesetzt. Inzwischen gibt es drei sogenannte Schmugglerkisten mit Erzeugnissen aus der Region. Darüber hinaus entwickeln hiesige Firmen Spezielles zur Vogelparkregion Recknitztal. Als der Vogelpark im Juli mit Unterstützung vieler Vereinsmitglieder sein 20-jähriges Bestehen feierte, hatte das Salzreich Trinwillershagen beispielsweise eine Besonderheit mitgebracht. Ein, wie Axel Günther erzählt, „Recknitztaler Fischsalz“.

Was ist beim Verein für die Zukunft geplant? „Bei der Touristen-Info im Marlower Vogelpark soll ab 2015 möglich sein, Unterkünfte zu buchen“, blickt Martin Hagemann voraus. Auch das Online-Marketing soll ausgebaut werden.

Zahlen und Fakten
2013 ist der Tourismusverein Vogelparkregion Recknitztal gegründet worden, Vereinsvorsitzender ist der Marlower Bürgermeister Norbert Schöler.
61 Mitglieder hat der Verein derzeit, beispielsweise sieben Kommunen.
1000 Hefte mit den Abenteuern von Tizi und Fiete sind beim Weltspieletag in Berlin verteilt worden.



Peter Schlag

Jecken starten in die 5. Jahreszeit: In Grimmen und Reinkenhagen wird gefeiert - In Nachtwäsche zum Höhepunkt
17.11.2014
17.11.2014