Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Transporter streift in Tribsees Straßenbaum
Vorpommern Grimmen Transporter streift in Tribsees Straßenbaum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:53 25.11.2019
Symbolfoto Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr,Rettungsdienst und von der DLRG (Rettungsschwimmer)
Symbolfoto Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr,Rettungsdienst und von der DLRG (Rettungsschwimmer) Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Tribsees

Genau das getan, was man nicht tun sollte, hat ein 34-jähriger Transporterfahrer am Montagmorgen in Tribsees. Er wich nach eigenen Angaben Rehen aus. Der Transporter kam daraufhin von der Fahrbahn ab und streifte einen Straßenbaum.

Wie die Polizei informiert, war der junge Mann aus Rostock kurz nach 4 Uhr auf der Sülzer Chaussee unterwegs. Laut Aussage des 34-Jährigen aus Rostock querten plötzlich mehrere Rehe die Straße. Wohl im Affekt wich er nach rechts aus und streifte mit seinem Fahrzeug den Straßenbaum.

Am Transporter der Marke Mercedes entstand ein Schaden von circa 5000 Euro. Der Fahrer hatte Glück: Er blieb unverletzt.

So verhalten Sie sich richtig:

Ist in Straßennähe oder sogar auf der Fahrbahn Wild erkennbar: Licht abblenden und die Hupe betätigen.

Keinesfalls dem Tier beziehungsweise den Tieren ausweichen.

Stattdessen so stark wie möglich abbremsen und das Lenkrad festhalten.

Mehr aus der Region:

Von Anja Krüger