Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Urlaubstrends 2020: Kreuzfahrten sind der Renner in Grimmen
Vorpommern Grimmen

Urlaubs-Trends 2020: Kreuzfahrten sind der Renner in Grimmen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 03.01.2020
Katrin Blank aus dem Reisebüro K & K Reisen sagt: „Kreuzfahrten sind 2020 der absolute Renner.“ Quelle: Raik Mielke
Anzeige
Grimmen

Welche Urlaubsziele verfolgen die Grimmener im neuen Jahr? Urlaub direkt vor der Haustür, an einem der wunderschönen Ostseestrände? Rein in den Flieger und ab auf einen anderen Kontinent? Oder doch lieber der Wellnessurlaub an der polnischen Ostsee? Katrin Blank aus dem Reisebüro K & K Reisen kennt die Trends.

„Auch 2020 wird das Jahr der Kreuzfahrten“, weiß Katrin Blank. Egal, ob Familien mit kleinen Kindern, Senioren oder Partygruppen – Urlauber zieht es immer häufiger auf die Weltmeere. „Der Trend zeigt, dass Kreuzfahrten bei uns inzwischen am häufigsten gebucht werden. Viele begeistert einfach das Komplettpaket, welches einem auf den großen Schiffen erwartet“, meint die Reiseexpertin aus der Trebelstadt.

Winterurlaub wird fast gar nicht gebucht

Viele starten direkt von Warnemünde aus und erkunden die nähere Ostsee. Aber auch Touren zu den Metropolen Westeuropas sind überaus beliebt. „In kürzester Zeit können die Reisenden so beispielsweise London, Rotterdam oder Paris sehen“, beschreibt Katrin Blank und erklärt: „Es gibt inzwischen diverse Kombinationsmöglichkeiten. Sehr beliebt sind auch die Mittelmeer- oder Orienttour.“

Eher unbeliebt bei den Grimmenern ist hingegen der Winterurlaub. „Ski- oder Snowboard-Touren werden nur sehr selten gebucht. Auch in den Winterferien zieht es die Reisenden eher in die wärmeren Gegenden“, weiß die Expertin und kennt die beiden Favoriten: „Für die meisten Urlauber kommen in den Wintermonaten dann die Kanaren oder die Karibik infrage.“

Immer häufiger geht es auf Kurztrips

Die im Sommer sehr angesagten Reiseziele, wie Spanien, Türkei, Griechenland oder Bulgarien werden in den Wintermonaten eher verhalten gebucht. „Wenn es im Februar ins Warme gehen soll, dann auch richtig ins Warme“, sagt Katrin Blank.

Immer häufiger geht es für die Menschen aus der Region auch auf Kurztrips. Das Zauberwort lautet hierbei „Wellness“. „Für ein verlängertes Wochenende oder auch eine ganze Woche zieht es die Leute hierbei an die polnische Ostsee. Dies liegt ganz einfach daran, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis hier kaum zu toppen ist“, weiß die Mitarbeiterin aus dem Reisebüro.

Usedom, Rügen oder Darß sind beliebt

Diese kurzen Wellness-Trips nach Polen sind zu jeder Jahreszeit beliebt. Besonders aber in der Nebensaison, weil die Preise dann unschlagbar sind.

Im Sommer setzen viele auch auf einen schönen Urlaub auf Usedom, Rügen oder dem Darß. „Da insbesondere in der bundesweiten Sommerferienzeit diese Insel aber überaus voll sind, weichen inzwischen viele auch auf die Mecklenburger Seenplatte aus. „Dieser Trend zeichnet sich seit einigen Jahren ab“, weiß Katrin Blank. Nicht zu vernachlässigen sind in den Sommermonaten aber auch innerdeutsche Reiseziele. „Nach wie vor sind die Bundesländer Thüringen und Sachsen angesagt“, betont die Reiseexpertin.

Ferienhausurlaub in Dänemark weiterhin beliebt

Wer nicht unbedingt auf Hitze und konstantes Wetter steht, mietet sich ein Ferienhaus in Dänemark. „Diesbezüglich haben wir enorm viele Wiederholungstäter. Der Ferienhausurlaub in Dänemark ist ganzjährig beliebt und etwas für alle Altersklassen“, weiß Katrin Blank.

Mit der Fähre sind aus der Grimmener Region stammende Leute schnell am dänischen Reiseziel angekommen. Vor Ort kann man einfach entspannen oder eine der zahlreichen Attraktionen im Land besuchen.

Lesen Sie auch:

Von Raik Mielke

Grimmen Müll am Straßenrand sorgt für Ärger Deyelsdorf: Illegale Müllentsorgung hat Konsequenzen

Kurz vor dem Jahreswechsel sorgte eine illegale Müllentsorgung für Ärger in der Gemeinde Deyelsdorf. Gemeindearbeiter und Bürgermeister entsorgen Abfall diverser Art und bringen Sachverhalt zur Anzeige.

02.01.2020

Ein neuer Antrag auf Erweiterung des Bioabfall verwertenden Werkes bei Falkenhagen wird im ersten Quartal 2020 erwartet.

02.01.2020

Die Polizei ermittelt nach einem Unfall auf der Bundesstraße 105: Dort war an Neujahr ein Mann unter dem Einfluss von Drogen bei Reinberg unterwegs.

02.01.2020