Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Vier Grimmener Azubis beim Bundesausscheid von „playbizz“
Vorpommern Grimmen Vier Grimmener Azubis beim Bundesausscheid von „playbizz“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 29.05.2018
Die Fries-Azubis aus Grimmen, die am 7. und 8. Juni zur Bundesendrunde von „playbizz“ nach Tannenfelde fahren werden, zeigen hier den bereits erworbenen Landespokal: Von links: Lucas Schäwel (1. Lehrjahr), Ole Markert (2. Lehrjahr), Annike von Malten (3. Lehrjahr) und Tobias Gumbrecht (1. Lehrjahr)
Die Fries-Azubis aus Grimmen, die am 7. und 8. Juni zur Bundesendrunde von „playbizz“ nach Tannenfelde fahren werden, zeigen hier den bereits erworbenen Landespokal: Von links: Lucas Schäwel (1. Lehrjahr), Ole Markert (2. Lehrjahr), Annike von Malten (3. Lehrjahr) und Tobias Gumbrecht (1. Lehrjahr) Quelle: Reinhard Amler
Anzeige
Grimmen

Die vier Azubis Lucas Schäwel (1. Lehrjahr), Ole Markert (2. Lehrjahr), Annike von Malten (3. Lehrjahr) und Tobias Gumbrecht (1. Lehrjahr) der Fries Holzsysteme GmbH vertreten die Stadt beim Bundesausscheid von „playbizz“ in Tannenfelde (Schleswig-Holstein). Dafür hat sich das Grimmener Quartett, das jüngst beim  Landesausscheid  Sieger wurde, qualifiziert.

„playbizz“ ist ein Wirtschaftsplanspiel, bei dem betriebliche Planungs- und Entscheidungsprozesse vonnöten sind. „Gefragt ist dabei die praktische Anwendung dessen, was wir in unserer Berufsschule bereits gelernt haben“, umschreibt es Ole Markert. „Als besondere Herausforderung sieht er, dass ’playbizz’ jungen Leuten die Möglichkeit gibt, allein ein Unternehmen zu führen und dabei wichtige Entscheidungen auch allein treffen zu müssen. „Auch wenn alles nur fiktiv ist, nehmen wir das sehr ernst“, ergänzt er.

Zurzeit lernen acht Azubis in dem Unternehmen, das etwas versteckt in der Appelshofer Dorfstraße seinen Sitz hat. Fürs kommende Ausbildungsjahr gibt es bereits drei weitere feste Zusagen von Azubis, sagt Niederlassungsleiter Mathias Rohwer. Ausgebildet werden bei Fries Kaufleute für den Groß- und Einzelhandel, Fachkräfte für die Lagerwirtschaft und ab diesem Jahr auch ein Berufskraftfahrer.

Amler Reinhard

Mehr zum Thema
Lesermeinung Jäger retten Rehkitze vor Mähtod - Machen oft auch Nachbarn

Ostseh Küstermann aus Gingst

26.05.2018

In Wismar fanden am Sonnabend zwei Jugendweihe-Veranstaltungen statt. 285 Jungen und Mädchen wurden festlich in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen. Die Jugendweihe liegt in Nordwestmecklenburg weiter hoch im Kurs.

26.05.2018

Wegen schlechter Sichtverhältnisse machte das Kreuzfahrtschiff „Astor“ (176 Meter lang, 578 Passagiere) am Sonntag um Wismar einen Bogen und nahm dafür Kurs auf Warnemünde. Der nächste Kreuzliner wird am 7. Juni in Wismar erwartet.

27.05.2018