Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten 12-Jährige mit Geigen-Solo bei Kammermusiktagen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten 12-Jährige mit Geigen-Solo bei Kammermusiktagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:33 22.03.2019
Die 12-jährige Jorinde Völker aus Kenz übt im heimischen Wohnzimmer für ihren Auftritt bei den Kammermusiktagen in Barth. Quelle: Flemming Goldbecher
Kenz

 Hochkonzentriert steht Jorinde Völker vor ihrem Notenständer. Ihr Kopf liegt auf dem Kinnhalter ihrer Geige, die rechte Hand umfasst sanft den Bogen, der Arm gleitet hin und her. Es geht nur um ein Zeitungsfoto, doch die 12-Jährige scheint vollkommen in ihrem Element zu sein. „Manchmal könntest du ruhig ein wenig mehr lächeln“, meint ihr Vater, Kai Steffen Völker, scherzhaft. Er ist Pastor aus der Gemeinde Kenz und unterstützt seine Tochter bei ihrem ersten Pressetermin. Sie sei eben stets voll fokussiert auf ihr Stück, erklärt Jorinde. „Außerdem bin ich immer ein wenig aufgeregt, wenn ich vor vielen Leuten spiele.“

Damit wird die Siebtklässlerin besonders am Freitag fertig werden müssen: Um 19.30 Uhr tritt sie als jüngste Musikerin bei den Kammermusiktagen im Hotel Speicher Barth auf. Die große Bühne kennt sie bereits. So trat sie schon häufiger mit dem Schulorchester des Barther Gymnasiums oder mit dem Streichorchester der Stralsunder Musikschule auf. Als Solistin spielte sie schon zwei Mal bei Jugend Musiziert. Bereits am 20. März war sie mit dem Barther Schulorchester bei den Kammermusiktagen zu Gast. Orchesterleiter und Musiklehrer Uwe Jantzen war begeistert vom Auftritt seiner Schützlinge: „Ich bin sehr zufrieden. Das kommt selten vor. Auf der Bühne sind die Kinder über sich hinaus gewachsen.“

Zu klein für eine richtige Geige

Heute Abend will Jorinde die Zuhörer ohne ihre Musikgruppe von sich überzeugen. Ganz allein wird sie dabei allerdings nicht auf der Bühne stehen. Die Pianistin Monika Sauer wird sie bei ihren Stücken, unter anderem einer Sonate von Georg Friedrich Händel, auf dem Klavier begleiten. Etwa 15 Minuten werde die 12-Jährige dabei auf der Bühne stehen. Ein beachtliches Pensum, besonders in dem Alter. Doch Jorinde liegt das Musizieren im Blut. Ihre Mutter spielt unter anderem Geige, ihre Geschwister Cello und Klavier.

Bereits mit vier Jahren legte sie los – mit einer Mini-Violine. Lange Zeit war sie zu klein für das Streichinstrument in normaler Größe. „Das war ein Problem. Viele Töne haben auf einer kleinen Geige einen schlechteren Klang“, erklärt sie. Mittlerweile spielt sie auf einer großen Violine. Den Unterschied höre man, meint sie. Die Kosten für die Leihe der teuren Geige zahlt Jorinde mit Fleiß zurück: Mindestens eine halbe Stunde pro Tag nehme sie sich zum Üben. Hinzu kommen die Unterrichtsstunden bei ihrer Geigenlehrerin Kathrin Schellong-Buxot und die Proben mit den verschiedenen Orchestern und in den Musikkreisen der Kirchengemeinde Stralsund.

Leidenschaft zum Beruf machen

Das viele Üben sei für sie kein Problem, sagt Jorinde. „Ich spiele zwar gern vor einem Publikum auf der Bühne, aber auch zu Hause spielen macht Spaß.“ Motivationskrisen habe sie bisher keine erlebt. Ihre Leidenschaft für ihr Instrument führt jedoch zwangsläufig zu einer vollgepackten Woche. Denn da ist ja noch die Schule. Die Musik mit dem Stundenplan zu vereinbaren, sei nicht immer einfach. Dennoch scheint Jorinde auch das zu meistern: 1,5 betrug ihr Notenschnitt zum vergangenen Halbjahr. Ihre Lieblingsfächer: Musik und Kunst, wie könnte es auch anders sein? „Nur Englisch mag ich nicht ganz so gern“, gesteht sie.

Bei den Kammermusiktagen in Barth befindet sie sich in bester Gesellschaft: International angesehene Musiker geben sich Ehre. Sicherlich wird sie sich einiges von den „Großen“ für später abgucken. Denn für Jorinde steht jetzt schon fest: Ihre Leidenschaft soll einmal ihr Beruf sein. Auch wenn sie weiß, dass es nicht leicht wird, möchte sie später professionelle Geigenspielerin werden. Ob im Orchester oder als Solo-Künstlerin wisse sie noch nicht. Hauptsache sie und ihr Instrument.

Mehr lesen:

Kammermusiktage: Auftakt mit mehr als 350 Musikfans

Flemming Goldbecher

Der Eigentümer legte beim Amtsgericht in Stralsund einen Kaufvertrag vor. Weil das Schloss Schlemmin allerdings noch nicht bezahlt ist, wurde es dennoch zwangsversteigert. Ein Stralsunder gab ein Gebot ab.

21.03.2019

Zum vorletzten Heimspiel der Saison in der MV-Liga gegen den SV Warnemünde planen die Verantwortlichen eine Tombola. B-Jugend des Vereins steht im Halbfinale.

21.03.2019
Grimmen Mehr Geld für Beschäftigte auf dem Bau in Vorpommern-Rügen - Mindestlohn für Bauarbeiter steigt auf 12,20 Euro

Die Baubranche bommt. Jetzt erhalten die 2980 Beschäftigten im Landkreis Vorpommern-Rügen mehr Geld. Betriebe müssen ab März den angehobenen Mindestlohn zahlen.

21.03.2019