Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten 7574 Frauen und Männer im Landkreis ohne Job
Vorpommern Ribnitz-Damgarten 7574 Frauen und Männer im Landkreis ohne Job
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:48 30.09.2019
Die Agentur für Arbeit Stralsund hat die aktuellen Arbeitsmarkt-Zahlen veröffentlicht. Quelle: Jens-Peter Woldt
Anzeige
Stralsund/Ribnitz-Damgarten

Im September ist die Arbeitslosigkeit im Landkreis Vorpommern-Rügen erwartungsgemäß noch einmal zurückgegangen. Wie die Agentur für Arbeit in Stralsund mitteilte, waren insgesamt 7574 Männer und Frauen sind in der Region ohne Job. Das sind 203 Personen weniger als noch im August und 1022 Personen weniger als im September des letzten Jahres.

Die Arbeitslosenquote sank von 6,9 Prozent im Vormonat auf aktuell 6,7 Prozent. Vor einem Jahr lag sie mit 7,7 Prozent sogar noch um einen ganzen Prozentpunkt über dem aktuellen Niveau.

Anzeige

Dass die Beschäftigungslosigkeit im September ihren Tiefstand erreicht, ist für Jürgen Radloff, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit, zu erwarten gewesen. „Nachdem die Ferienmonate im Sommer nicht die bevorzugte Zeit für Einstellungen in den Unternehmen waren, zieht der Arbeitsmarkt im Herbst immer noch einmal an. Im letzten Jahr hielt diese positive Entwicklung sogar bis in den Oktober hinein an. Das wird sich so in diesem Jahr wahrscheinlich nicht wiederholen, denn wir haben bereits Anzeichen, für eine Zunahme der Arbeitslosigkeit in der anstehenden kalten Jahreszeit.“

Stralsund erstmals unter 10 Prozent

Der mit Abstand stärkste Rückgang in der Beschäftigungslosigkeit ist in der Hansestadt Stralsund zu beobachten. Hier sank die Zahl der Arbeitslosen um 117 Personen im Vergleich zum Vormonat. Auch der Rückgang im Vergleich zum Vorjahr ist bemerkenswert. Im September 2018 waren noch knapp über 3100 Männer und Frauen im Stadtgebiet ohne Job. Heute sind es 2733. Auf eine Besonderheit möchte der Chef der Arbeitsagentur aber noch hinweisen: „Die Arbeitslosenquote in der Hansestadt fiel binnen Monatsfrist von 10,1 auf jetzt 9,7 Prozent. Damit erreicht Stralsund zum ersten Mal eine Arbeitslosenquote unter der 10-Prozentmarke.“

In der Region um Ribnitz-Damgarten mit Fischland-Darß-Zingst sank Beschäftigungslosigkeit leicht um 44 Personen. 1367 Männer und Frauen sind im Einzugsbereich der Bernsteinstadt ohne Job. Die Arbeitslosenquote fiel von 5,5 Prozent im Vormonat auf jetzt 5,4 Prozent. Das ist der niedrigste Wert unter allen Geschäftsstellen der Stralsunder Arbeitsagentur. In Grimmen sank die Zahl der Arbeitslosen um 45 Personen auf 942. Die Arbeitslosenquote liegt hier bei 7,3 Prozent.

Eine Ausnahme bei dieser Entwicklung bildet Rügen. Hier stieg die Beschäftigungslosigkeit binnen Monatsfrist um 47 Personen an. Bei einer Arbeitslosigkeit von insgesamt 1.849 Personen mag eine solche Änderung scheinbar kaum Auswirkungen haben und doch reichte sie aus, um die Arbeitslosenquote auf 5,5 Prozent ansteigen zu lassen. Lesen Sie auch: Arbeitslosenzahl im September gesunken - der Jobmarkt trotzt dem Abschwung

Von Jens-Peter Woldt