Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten A20: Sackt auch zweite Fahrbahn ab?
Vorpommern Ribnitz-Damgarten A20: Sackt auch zweite Fahrbahn ab?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.10.2017
Anzeige
Tribsees

Muss die A 20 bei Tribsees (Vorpommern-Rügen) bald vollständig gesperrt werden? Nachdem vor eineinhalb Wochen eine Fahrbahn auf 100 Metern Länge um einen halben Meter weggesackt war, kündigte Landesverkehrsminister Christian Pegel (SPD) gestern auch die Überprüfung der anderen Fahrbahn an. Diese scheint bislang stabil, über sie rollt derzeit in beide Richtungen jeweils einspurig der Verkehr. Mittels Höhenmessungen sollen hier jetzt vorsorglich eventuelle Absenkungen frühzeitig ermittelt werden.

Zudem soll der Untergrund des gesamten Damms an der Trebeltalbrücke auf einer Länge von etwa 1000 Metern untersucht werden, heißt es aus dem Verkehrsministerium. Sollte auch die zweite Fahrbahn Absenkungen aufweisen, könnten weitere Maßnahmen folgen: die weitere Absenkung der Höchstgeschwindigkeit oder die Sperrung für den kompletten Lkw-Verkehr sowie die Einrichtung von Umleitungsstrecken.

Außerdem wird geprüft, ob eine etwa 100 Meter lange Behelfsbrücke im Bereich der gesperrten Fahrbahn in Richtung Rostock gebaut werden muss.

Vor elf Tagen war der Autobahnabschnitt in Richtung Rostock voll gesperrt worden. Einige der 80 unterirdischen Betonpfeiler der Autobahntrasse könnten abgeknickt sein, vermuten Fachleute. Die Pfeiler bohren sich bis zu 25 Meter tief durch den moorigen Untergrund in festen Grund. Die Reparaturarbeiten sollen mindestens zwei Jahre dauern und mehrere Millionen Euro kosten.

bs

Mehr zum Thema

Sieben Wochen wurde Tag und Nacht repariert, jetzt ist es so weit: Seit Montag fahren wieder Züge auf der Rheintalbahnstrecke. Bislang läuft alles reibungslos. Ausgestanden ist der Fall rund um die Tunnelhavarie bei Rastatt aber noch lange nicht.

02.10.2017

Mit dem schillernden Tech-Milliardär Elon Musk an der Spitze lässt E-Auto-Pionier Tesla die etablierte Autowelt alt aussehen - zumindest bislang. Doch nun holt GM mit einem Bekenntnis zum Elektroantrieb und einer Produktoffensive zum Gegenschlag aus.

02.10.2017

Alleine hätte sich das Projekt für Renault nie gerechnet. Doch weil Partner Nissan ohnehin einen Navarra hat, können jetzt auch die Franzosen ihren ersten Pick-Up anbieten. Sie locken mit dem Alaskan Landschaftsgärtner und Kunden mit ausgeprägtem Freizeitverhalten.

04.10.2017

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018

Erstes Tonnenabschlagen der Saison in Trinwillershagen / Kirchenkonzerte gibt es in Rostocker Wulfshagen und Lüdershagen

04.09.2018

Fachgymnasium Velgast punktet mit familiärer Atmosphäre und Projekten

02.02.2018