Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten „Appeldag“ in Starkow: Alte Obstbaumsorten sind gefragt
Vorpommern Ribnitz-Damgarten

"Appeldag" nach Starkow: Alte Obstbaumsorten gefragt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 12.10.2020
Margrit Thietke Quelle: Edwin Sternkiker
Anzeige
Starkow

Wenn in Starkow der „Appeldag“ stattfindet, dann sind Margrit und Jürgen Thietke mit ihrem Stand dabei. So auch am vergangenen Sonnabend. Eingeladen in den Pfarrgarten hatte der „Verein Backstein – Geist und Garten“. Margrit und Jürgen Thietke hatten Obst- und Ziergehölze sowie Beerensträucher mit nach Starkow gebracht. Ein kleine Auswahl dessen, was auf der 25 Hektar großen Baumschulfläche der Vorpommerschen Baumschulen GmbH Klein Zetelvitz herangezogen wird.

Im vorigen Jahr feierte der Betrieb 25-jähriges Bestehen. Über all die Jahre lag die Geschäftsführung in den Händen von Jürgen Thietke. Doch mittlerweile hat er die Leitung des Betriebes an Tochter Marlene und Schwiegersohn Maik Karl übergeben. „Wir helfen jetzt als Rentner im Betrieb mit“, erzählt Margrit Thietke. In diesem Jahr sei der Besuch des Apfeltages recht verhalten, berichtet sie weiter. „Das hat aber den Vorteil, dass wir mehr Zeit haben, um die Käuferinnen und Käufer zu beraten.“ Diese würden immer häufiger nach alten Obstbaumsorten fragen, erzählt sie abschließend.

Von Edwin Sternkiker