Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Barther im Basketballfieber
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Barther im Basketballfieber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 30.08.2019
Straffes Programm beim 1. Basketballcamp der Barther Baskets in der Vineta Sportarena. Quelle: Martin Mählmann
Anzeige
Barth

Gehofft hatten es die beiden Organisatoren schon, aber wirklich gerechnet hatten sie mit diesem Erfolg des ersten Basketballcamps der Barther Baskets nicht. Die geplante maximale Teilnehmerzahl von 30 wurde sogar knapp überschritten. Insgesamt 31 Mädchen und Jungen aus Barth und Umgebung sowie von der Insel Rügen kamen zu der zweitägigen Veranstaltung in die Vineta Sportarena. Die zehnjährige Karlotta Jahn wurde noch am Abend zuvor von ihren Eltern als jüngste Teilnehmerin angemeldet.

Neben den Barther Coaches, Daniel Brand und Martin Mählmann, waren auch noch Carsten Bruns und Mirko Grommeck von den SG Sana Rügen Seahawks als Trainer dabei. Auf die Teilnehmer wartete ein straffes Trainingsprogramm, bei dem ganz individuell an allen Grundlagen des Basketballsports wie Dribbling, Passing, Rebounding, Shooting und vielem mehr gearbeitet wurde. Zum Abschluss erhielt jeder Teilnehmer das Sportabzeichen des Deutschen Basketballbundes in Bronze, weil alle die dafür notwendigen Übungen erfüllten. Darüber war vor allem die jüngste Teilnehmerin, Karlotta Jahn, sichtlich stolz.

Fitnessprogramm vorm Frühstück

Allein am ersten Tag trainierten die Mädchen und Jungen sechs Stunden. Abends wurde noch das Länderspiel der Basketballnationalmannschaft live gezeigt. Noch vor dem Frühstück ging es am zweiten Tag um 7.30 Uhr mit einem Fitnessprogramm weiter. Getreu dem Motto: Man muss sich das Essen auch erst verdienen. Nach dem Frühstück folgte eine weitere Trainingseinheit von zwei Stunden. Abschluss und Höhepunkt war das erste offizielle B-Jugendspiel zwischen den Barther Baskets und den SG Sana Rügen Seahawks.

In vier Vierteln traten abwechselnd die Mixed-Teams und B-Jugend Mannschaften gegeneinander an. Als der erste Korberfolg des Barther Mixed-Teams durch Marlene Ziemann erzielt wurde, gab es von den fast 50 Zuschauern tosenden Applaus. Insgesamt ging der Sieg zwar mit 28:72 an die Seahawks, aber die Barther B-Jugendlichen schafften es, in deren zwei Vierteln ein bemerkenswertes Unentschieden von 26:26 zu erzielen. Eine Leistung, wenn man bedenkt, dass die Barther Baskets erst seit einem Jahr gemeinsam trainieren, währenddessen die Seahawks bereits seit fünf Jahren zusammenspielen. Lob gab es von den beiden Barther Trainer: „Wir sind verdammt stolz auf unsere Barther Baskets.“

Ein voller Erfolg

Und auch das Camp sei ein voller Erfolg: „Aller Aufwand hat sich gelohnt, denn die Kinder und Jugendlichen haben uns mit ihrer Motivation und ihrem Engagement überwältigt. Ich versichere, dass es noch mal ein zweites Camp geben wird“, versprach Martin Mählmann. Mirko Grommeck, Coach der Seahawks, ergänzte: „Wir haben sehr gerne an diesem Camp teilgenommen. Es war hervorragend organisiert und alle Teilnehmer haben sich verbessern können. Mit den Barther Baskets wollen wir weiterhin kooperieren und Camps sowie Spiele vereinbaren.“

Die beiden Barther Trainer, die vor einem Jahr die Basketball-Jugendmannschaft gegründet haben, hoffen, dass der Funke bei einigen Teilnehmern übergesprungen ist und sich in Zukunft noch mehr Kinder und Jugendliche für den Sport begeistern können. Denn in Mecklenburg-Vorpommern sei der Basketball leider nicht so verbreitet. Dies habe verschiedene Gründe. So sei die Sportart zu DDR-Zeiten nicht stark gefördert worden. Außerdem sei es in einem Flächenland immer schwieriger, eine Mannschaft aufzubauen.

Training immer dienstags

Die Barther Baskets trainieren immer dienstags von 15.45 bis 17.15 Uhr in der Vineta Sportarena in Barth, Gewerbegebiet am Betonwerk 2.

Wer Interesse am Basketballspielen hat, der kann eine E-Mail an basketball-barth@gmx.de schreiben oder einfach zum Training kommen.

Mehr zum Thema: Basketballcamp am Samstag in Barth

Von Anika Wenning

Unbekannte Täter haben am Donnerstag die Scheiben eines Autos eingeschlagen, um an das Portemonnaie auf dem Beifahrersitz zu gelangen. Die Polizei sucht nach Zeugen und rät zur Vorsicht.

29.08.2019

Die Solarfaktor GmbH möchte in der Gemarkung Behrenshagen der Gemeinde Ahrenshagen-Daskow eine Fotovoltaik-Anlage errichten. Die Planungen für die 10-Megawatt-Anlage stehen ganz am Anfang. Bei dem Vorhaben soll auch für die Kommune etwas herausspringen.

29.08.2019

Erstmals wird das materialschonende Verfahren zur Sanierung der Holzfassade angewandt. Die Kirche soll wieder ursprünglich aussehen.

29.08.2019