Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Barther verlieren gegen den Favoriten
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Barther verlieren gegen den Favoriten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.05.2017
Henry Brüngel, Frank Schröter, Martin Domnick, Christan Neubert und Jens Starck (v. l.) unterlagen dem Favoriten aus Ahlbeck. Quelle: Foto: Privat
Anzeige
Barth

Die Tennis-Herren des TC Blau-Weiß Barth (Altersklasse Ü 30) haben am dritten Spieltag der Oberliga-Saison ihre erste Niederlage kassiert. Gegen den Staffelfavoriten TC Blau-Weiß Ahlbeck unterlagen sie glatt mit 0:6. Dabei sei das Ergebnis klarer gewesen, als es die Spielverläufe aussagen, meinte Spieler Jens Starck. „Wir haben uns so teuer wie möglich verkauft“, kommentierte er den Heimauftritt seines Teams am Sonntag.

Am nächsten dran an einem Erfolg war Michael Schaldach, der sich aber David Büttner mit 4:6, 5:7 geschlagen geben musste. „Auch Frank Schröter war im ersten Satz lange Zeit gleichwertig“, analysierte Starck. Schröter, die Barther Nummer 1, unterlag 4:6, 1:6 gegen Marek Zanieswki. „Irgendwie hat uns immer ein Quäntchen gefehlt, um das Ergebnis besser zu gestalten“, haderte Starck.

Deutliche Niederlagen kassierten Martin Domnick (0:6, 1:6 gegen Aleksander Wröbel) und Christian Neubert (0:6, 0:6 gegen Grzegorz Soboczyk). Für Domnick war es bereits der zweite Einsatz an diesem Wochenende. Tags zuvor hatte er noch für die Herren des TC Blau- Weiß Stralsund auf dem Platz gestanden und sowohl sein Einzel als auch das Doppel gewonnen.

Indes gab es für die Barther Doppel-Paarungen nichts zu holen. Schröter und Henry Brüngel (3:6, 1:6 gegen Wröbel/Soboczyk) und Domnick/Starck (0:6, 3:6 gegen Büttner/Fischer) verloren .

„Die ambitionierten Ahlbecker waren als gesamtes Team sehr spielsicher und konnten mit sehr hohem Tempo immer wieder ihre Punktgewinne erzielen“, zollte Jens Starck dem Gegner Respekt. Ziel der Mannschaft von der Insel Usedom, die mit drei Spielern aus Polen in Barth antrat, ist der Aufstieg in die Ostliga.

Freuen konnten sich die Aktiven der TC Blau-Weiß Barth aber trotz der klaren Niederlage. Selten war das Interesse der Zuschauer so groß. „Auf der Anlage war kaum noch ein freier Platz zu finden. Wir hatten rund 60 Gäste“, berichtete Starck.

Marco Schwarz

Mehr zum Thema

Mit großem Selbstvertrauen können die Herren 30 des Tennis-Clubs Blau-Weiß Barth am Sonntag (10.00 Uhr) in ihr Oberliga-Punktspiel gegen Spitzenreiter TC Blau-Weiß Ahlbeck (beide 4:0 Punkte) gehen.

26.05.2017

Zwei Wochen lang schaut die Tennis-Welt von diesem Sonntag an wieder nach Paris. Im Stade Roland Garros steigt das zweite Grand-Slam-Turnier der Saison.

27.05.2017

Eigentlich kam das erneute schnelle Aus von Angelique Kerber in Paris nicht einmal unerwartet. Zu schwach präsentiert sich die Nummer eins der Tennis-Welt in diesem Jahr. Wie es für die Kielerin weitergehen soll, weiß sie selbst nicht genau.

28.05.2017

Bedingung: Der Landkreis soll sich ins Grundbuch eintragen lassen

26.05.2017

Mit der Modernisierung und Erweiterung der Einrichtung kann erst begonnen werden, wenn die Gemeinde einen bestätigten Haushalt hat

20.05.2017

Barther Schützen wollen Mitglieder werben und mehr Beachtung

18.05.2017