Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Beirat nimmt Vinetastadt unter die Lupe
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Beirat nimmt Vinetastadt unter die Lupe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 23.09.2014
Der Zertifizierungsbeirat auf Erkundungstour in Barth. Quelle: Holger Friedrich
Anzeige
Barth

Ihrem Ziel, staatlich anerkannter Erholungsort zu werden, ist die Stadt Barth (Vorpommern-Rügen) ein weiteres Stückchen näher gekommen. Jetzt hat sich der Zertifizierungsbeirat in Barth umgesehen. Die Mitglieder haben sich bei einem Ortsrundgang ein Bild von der Boddenstadt gemacht. Sie haben begutachtet, ob Barth die Anforderungen an das begehrte Prädikat erfüllt. Das Ergebnis ist noch nicht bekannt.

Den Antrag auf die Zertifizierung hat die Stadt 2013 beim Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales in Schwerin eingereicht. Der frisch wiedergewählte Bürgermeister Stefan Kerth (SPD) ist optimistisch: „Ich rechne fest damit, dass wir die Zertifizierung erhalten.“

Anzeige

Kerth geht davon aus, dass dies noch in diesem Jahr, spätestens jedoch Anfang 2015 der Fall sein wird. Die Entscheidung trifft das Sozialministerium.

Der Bürgermeister verfolgt damit ein klares Ziel: Mehr Touristen und Besucher für Barth begeistern und die Stadt weiter als Erholungsgebiet bekanntzumachen. Der Titel „Staatlich anerkannter Erholungsort“ wäre ein zusätzliches Argument für Barth. „Wir können damit werben und die Stadt attraktiver für Besucher machen“, betont Kerth.



Detlef Lübcke