Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Bernsteinstadt plant ehrgeizige Projekte
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Bernsteinstadt plant ehrgeizige Projekte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 30.11.2014
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Das Haus des Gastes am Ribnitzer Hafen und die Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden auf dem ehemaligen Militärflugplatz Pütnitz stehen ebenso auf der Wunschliste der Stadt im Landkreis Vorpommern-Rügen wie die Sanierung des Rostocker Tores sowie des denkmalgeschützten Rathauses Damgarten. Unterm Strich sind es 50 Maßnahmen, die im Stadtentwicklungkonzept (Isek) aufgelistet wurden. Das liegt seit einiger Zeit in der zweiten Fortschreibung öffentlich aus.

Hintergrund für die Fortschreibung: 2014 beginnt die neue europäische Förderperiode. Von den Fördermillionen will auch Ribnitz-Damgarten profitieren. Klar ist: Nicht alle der bisher aufgelisteten 50 Maßnahmen und Projekte werden mit Fördermitteln bedacht werden, sagte Bauamtschef Heiko Körner in der jüngsten Sitzung des Bau- und Wirtschausschusses. Es gehe darum, Schlüsselprojekte umzusetzen, so dass Ribnitz-Damgarten als Mittelzentrum weiter gestärkt werde.

Stefan Stuht, der als berufener sachkundiger Einwohner, im Ausschuss mitwirkt, fragte:  „Bauen wir nur deshalb, weil wir Fördermittel kriegen?“ Er erinnerte am Beispiel des geplanten Hauses des Gastes daran, dass man auch ein Konzept für die Betreibung eines solchen Hauses brauche. Bauamtsleiter Heiko Körner antwortete: „Mit mir wird es keine Baumaßnahme geben, die nur wegen der Fördermittel umgesetzt wird, wo aber kein Bedarf vorhanden ist.“



Edwin Sternkiker