Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Bibliothekarin hütet Schatz der Fotografie
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Bibliothekarin hütet Schatz der Fotografie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 22.01.2018
Die Leiterin der Zingster Bibliothek, Silke Preußner, stellt ein Buch auf ein Regal.
Die Leiterin der Zingster Bibliothek, Silke Preußner, stellt ein Buch auf ein Regal. Quelle: Richter, Timo
Anzeige
Zingst

Der Umzug der Zingster Bibliothek von einer Baracke in das Obergeschoss des Max-Hünten-Hauses im Jahr 2011 war der Beginn eines vergleichslosen Aufstiegs der Einrichtung. Inzwischen ist die Bibliothek Grund für so manchen Urlauber, die schönsten Tage des Jahres in Zingst zu verbringen, wie deren Leiterin Silke Preußner sagt. Einzigartig ist die Fotobibliothek, in der gut 1500 Bände des Kurators des Umweltfotofestivals Horizonte, Klaus Tiedge, stehen. Überdurchschnittlich gemessen an der Zahl der Einwohner des Seeheilbades ist die Zahl der registrierten Nutzer: Bei gut 3300 Zingstern stehen gut 1500 Nutzer in der Liste der Bibliothek. Rund die Hälfte davon sind Urlauber und Patientinnen der Ostseeklinik Zingst, die für ihren Aufenthalt nicht mit eigenem Gepäck für Spiele und Bücher anreisen möchten.

Angebot wird kräftig genutzt

Und die nutzen das Angebot kräftig: Rund 28 000 Entleihungen wurden im zurückliegenden Jahr registriert. Seit dem Umzug steigt die Zahl kontinuierlich an. Nicht eingerechnet in diese Zahl sind die Ausleihen über die Onleihe, wo Medien digital für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung stehen. Trotz der überall voranschreitenden Digitalisierung sieht Silke Preußner das Angebot lediglich als Mehrwert, als Zusatzangebot an. die meisten Nutzer wollten lieber noch ein richtiges Buch in der Hand halten, die Geschichten nicht auf einem E-Reader oder dem Computer lesen. „Wir können bei der Entwicklung aber nicht auf dem Stand vor 40 Jahren stehen bleiben“, sagt die Leiterin zu dem Engagement auf diesem Gebiet.

Am besten gehen Krimis

Der Blick auf die Nutzer zeigt, am besten gehen Krimis, wie Silke Preußner weiß. Lektüre am Strand, Lesestoff in der Klinik „ist eben der Klassiker“. Daran habe sich in den vergangenen Jahren auch nichts geändert. Ansonsten stehen Fantasy-Literatur und Ratgeber hoch im Kurs. Immerhin fast 12 000 Medien insgesamt sind in der Bibliothek zu finden. Deren Zahl steigert sich durch die Beteiligung der Zingster Einrichtung am Verbund der Ostseebibliotheken. Darüber können registrierte Nutzer aus den angeschlossenen Bibliotheken etwa in Barth, Ahrenshoop oder Graal-Müritz Werke nicht in der heimischen Bibliothek über Fernleihe erhalten – gegen Zahlung lediglich der Portokosten.

Fotobibliothek ist einzigartig

Highlight der Bibliothek ist die Sammlung von Fotobänden. rund 1500 Werke aus dem Besitz Klaus Tiedges, Kurator des Umwelt-Fotofestivals Horizonte, stehen in der Bibliothek in einer eigenen Etage zur Einsicht zur Verfügung. In der abgeschlossenen Abteilung können Interessierte nicht nur alles aus der Geschichte des Fotofestivals in Zingst finden, sondern eine umfassende Schau über die Arbeiten professioneller Fotografen. Für eine ungestörte Einsichtnahme in die Bücher wird um Anmeldung in der Bibliothek gebeten. Ausgeliehen werden können die Bücher nicht.

Bibliothek ist auch Veranstaltungsort

Zusätzlich hat sich die Bibliothek als gut angenommener Veranstaltungsort erwiesen. Lesungen mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten sind vor allem während der Saison gut besucht – Veranstaltungen für Kinder ebenso wie solche für Erwachsene.Die Bibliothek in Zingst ist geradezu „eingekesselt“ zwischen Kindertagesstätte und Regionaler Schule mit Grundschule. Aus beiden Einrichtung erhält Silke Preußner regelmäßig Besuch. Darüber freut sie sich besonders, denn so würden Kinder an Bücher herangeführt.

Timo Richter

Jahnkendorf - Könige auf Treckern
22.01.2018