Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Forstmuseum hat sechs Mal so viele Exponate wie vor 20 Jahren
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Forstmuseum hat sechs Mal so viele Exponate wie vor 20 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 19.03.2014
Nicola Nibisch (54), Betreuerin des Forst- und Jagdmuseums Born bereitet den Umzug vor. Etwa 3500 Exponate müssen inventarisiert werden – und immer wieder kommen neue Stücke hinzu
Nicola Nibisch (54), Betreuerin des Forst- und Jagdmuseums Born bereitet den Umzug vor. Etwa 3500 Exponate müssen inventarisiert werden – und immer wieder kommen neue Stücke hinzu Quelle: Elisabeth Woldt
Anzeige
Born

Die Ruhe auf dem Gelände des Forst- und Jagdmuseums in Born trügt, denn hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen für den Umzug bereits auf Hochtouren. Seit November ist Nicola Nibisch damit beschäftigt, alle Exponate zu fotografieren und zu inventarisieren. Immerhin 3500 Ausstellungsstücke seien es insgesamt, etwa 2500 wären bereits geschafft, schätzt die 54-Jährige, die das Museum seit fast sieben Jahren betreut.

Und der Bestand wächst ständig, denn immer wieder kommen Spenden der Bürger hinzu. Seitdem das Museum 1993 gegründet wurde, habe sich der Bestand nahezu versechsfacht, sagt Nibisch.

Im September soll der Pferdestall auf dem Gelände der alten Oberförsterei in Born fertig ausgebaut sein. Dann wird die Ausstellung modernisiert werden und dort einziehen. In den nächsten zehn Jahren soll auf dem 6,2 Hektar großen Areal rund um das älteste Gebäudeensemble auf dem Darß ein Kulturzentrum entstehen.

 



Elisabeth Woldt