Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Born und Wieck schicken Wanderer auf Tour
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Born und Wieck schicken Wanderer auf Tour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 09.09.2019
Mandy Krüger-Falk, Geschäftsführerin der Kur- und Tourist GmbH Darß, und Yves Scharmberg, Leiter des Borner Kurbetriebs, setzen symbolisch Wegmarken für den ersten Darßer Wandertag. Quelle: Timo Richter
Anzeige
Wieck

Noch mehr Menschen wollen die Kurbetriebe in Wieck und Born in Bewegung versetzten. So hat sich der Darß-Marathon zu einer festen Größe in den Plänen etlicher Sportler entwickelt, haben Mandy Krüger-Falk, Geschäftsführerin der Kur- und Tourist GmbH Darß in Wieck, sowie der Leiter des Borner Kurbetriebs, Yves Scharmberg, nun einen weiteren Trend aufgegriffen: das Wandern. Am bevorstehenden Samstag beginnt vor der Darßer Arche der erste Darß-Wandertag.

Dabei kommt es nicht auf Tempo an, im Vordergrund steht das Naturerleben. Drei Routen zwischen 16 und 35 Kilometern Länge stehen zur Verfügung. Auf jeder der Strecken werden die Wanderer auf Naturführer treffen, die an markanten Punkten die Besonderheiten erläutern.

Die Idee entstand während des Darß-Marathons. Während der Läufe tummelten sich viele Menschen im Start-/Zielbereich an der Darßer Arche. Dabei handelte es sich zumeist um Begleiter der Läufer. Gerade dieses „Fußvolk“ wollen die Kurbetriebe nun auch in Bewegung bringen.

Drei Touren stehen zur Wahl

Ausgestattet mit einem eigenen Wanderbeutel, in dem sich etwas zu Trinken und kleine Snacks finden, geht es am Samstag ab 9 Uhr auf Tour. Dann starten die Wanderer auf die 35 Kilometer-Runde über die Wiecker Wiesen nach Prerow. Von dort geht es durch den Darßwald, eine Etappe direkt am Weststrand entlang, anschließen wieder durch den Wald über Born zurück zum Ausgangspunkt. Empfohlen wird diese Strecke für Wanderer mit guter Kondition, die Organisatoren rechnen damit, dass die Strecke durchschnittlich in rund sechseinhalb Stunden zu meistern ist.

Die mittlere Strecke über 21 Kilometer führt im Wesentlichen entlang des Halbmarathons. Die Kurzstrecke für Familien und Einsteiger ist immerhin auch noch rund 16 Kilometer lang und beschreibt eine Runde durch den Darßwald. Wichtig ist den Veranstaltern, dass während des Darß-Wandertages durch die Erläuterungen auf der Strecke die Umweltbildung nicht zu kurz kommt.

Hoffnung auf mindestens 100 Auftakt-Wanderer

Vorbereitet sind die Organisatoren auf maximal 500 Teilnehmer. Wenn aber wenigstens 100 Wanderer zum Auftakt der neuen Veranstaltung auf die Strecke gehen, sind Mandy Krüger-Falk und Yves Scharmberg erst einmal zufrieden. Auch der Darß-Marathon habe sich erst im Laufe der Jahre zu dem Ereignis entwickelt, dass jetzt so gut ankommt bei den Sportlern. Und natürlich betonen Mandy Krüger-Falk sowie Yves Scharmberg unisono, dass es sich dabei auch um eine Veranstaltung handele, um die Gäste-Delle im September – dann sind die Sommerferien in allen Bundesländern vorbei – auszugleichen.

Anmeldungen sind möglich im Internet unter www.darss-wandertag.de oder in der Kurverwaltung vor Ort. Spontan können sich Interessierte auch am Samstag für den Aktionstag eintragen. Ganz ähnlich wie beim Darß-Marathon beginnt auch der Darß-Wandertag ab 8 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Ab 9 Uhr starten die Wanderer stündlich auf eine der drei möglichen Strecken.

Nationalparkabend am Vortag

Hinter der Aktion stehen aber nicht allein die Kurbetriebe von Wieck und Born, sondern auch das Nationalparkamt, das Nationalparkzentrum Darßer Arche und der Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft. Weil nämlich das Thema Umweltbildung beim Darß-Wandertag besondere Bedeutung erhält, wurde der Lauf mit dem Nationalparkabend am kommenden Freitag verbunden. Ab 19.30 Uhr gibt der Leiter des Nationalparkamts Vorpommern, Gernot Haffner, eine Einführung in das neue Jahresthema „Tierisch schlau im Nationalpark“. Im Anschluss unterhält Dr. Ernst Paul Dörfler mit kurzweiligen Geschichten aus seinem Buch „Nestwärme – was wir von Vögeln lernen können“.

Von Timo Richter

Der große OZ-Dönerladen-Test geht in die dritte und letzte Runde: Nachdem die regionalen Sieger feststehen, suchen wir nun den beliebtesten Döner-Imbiss in MV. Wer mitmacht, kann einen Gutschein für einen Dönerladen seiner Wahl gewinnen.

09.09.2019

Die Dahlien stehen in diesem Jahr besonders gut. Das Fest wurde erstmals ohne professionelle Hilfe organisiert. Katharina Werner aus Bad Sülze ist neue Dahlienkönigin.

08.09.2019

Schöne Fotos, aber keine schönen Wettfahrten: Die Zeesboot-Regatta in Bodstedt stand an diesem Wochenende unter keinem guten Stern. Wegen Flaute bracht die Wettfahrtleitung am Sonnabendnachmittag das Rennen vorzeitig ab

08.09.2019