Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Bürgermeister beraten über Unterbringung von Flüchtlingen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Bürgermeister beraten über Unterbringung von Flüchtlingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:09 17.09.2015
Die Bürgermeister von Dierhagen bis Prerow wollen gemeinsam logistische und organisatorische Fragen im Zusammenhang mit der Unterbringung von Flüchtlingen klären.
Die Bürgermeister von Dierhagen bis Prerow wollen gemeinsam logistische und organisatorische Fragen im Zusammenhang mit der Unterbringung von Flüchtlingen klären. Quelle: Christian Ohde
Anzeige
Born

Logistische und organisatorische Fragen zur möglichen Unterbringung von Flüchtlingen im Bereich des Amtes Darß/Fischland (Vorpommern-Rügen) beraten in der kommenden Woche die Bürgermeister. Sollte den Ostseebädern und Boddendörfern von Dierhagen bis Prerow Asylbewerber zugewiesen werden, „wollen wir vorbereitet sein“, wie Amtsvorsteher Gerd Scharmberg sagt. Größtes Problem ist die Unterbringung der Menschen in den Touristenorten. Schlecht ausgelastete Ferienwohnungen im Amtsbereich könnten Flüchtlingen ein Dach über dem Kopf geben, hofft der Amtsvorsteher.

In Zingst wird derzeit die Errichtung eines Containerdorfs am östlichen Ortsausgang zur Unterbringung von bis zu 100 Flüchtlingen nachgedacht.



OZ

17.09.2015
17.09.2015