Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Endlich! Dabitzer Hafen wird am 10. Mai eingeweiht
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Endlich! Dabitzer Hafen wird am 10. Mai eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 07.05.2019
Der Dabitzer Hafen wird am 10. Mai offiziell eröffnet. Quelle: Volker Stephan
Dabitz

Nach zwölfjährigen Bemühungen um Fördermittel für die Modernisierung des Dabitzer Hafens sowie nach zweieinhalbjähriger baulicher Umsetzung des Vorhabens soll der neu entstandene Wasserwanderstützpunkt am südwestlichen Ufer der Grabow am Freitag, 10. Mai, eingeweiht und offiziell in Betrieb genommen werden. Mit dem einzigen öffentlichen Sportboothafen rund um die Grabow wird nun eine große Lücke zwischen Barhöft und Barth, beziehungsweise Zingst, geschlossen.

Fast ein Jahr lang – vom Oktober 2016 bis zum Oktober 2017 – waren unter der Leitung von Dr.-Ing. Dirk Rarrasch, Geschäftsführer des Planungsunternehmens IWR Rostock, Wasserbauer von TIAS Tiesler Waldeck sowie Handwerksbetriebe aus der Region damit beschäftigt, den alten Anglerhafen in einen modernen Wasserwanderrastplatz mit 47 Gastliegeplätzen umzuwandeln. Im Rahmen des insgesamt 2,2 Millionen Euro schweren Vorhabens, das zu 90 Prozent durch das Schweriner Wirtschaftsministerium gefördert worden ist, passten sie das Längen-Breitenverhältnis des Hafenbeckens an die neuen Erfordernisse an, rammten einen 220 Meter langen Wellenbrecher mit Steg und 40 Liegeplätzen und baggerten die Zufahrt sowie die Liegeplätze auf Tiefen zwischen 2,30 bis 2,50 Meter aus.

Die ortsansässigen Wassersportler der Gemeinde Kenz-Küstrow, in der Regel Angler und Eigner kleinerer Motorboote, profitieren ebenfalls von den verbesserten wasserseitigen Bedingungen. Für die Erneuerung ihrer Uferbefestigung, die Schaffung 25 eigener Liegeplätze sowie für die Verschönerungsarbeiten auf ihrem Gelände kamen sie aus eigenen Mitteln auf.

Verzögerung beim Bau des Hafengebäudes

Leider verzögerte sich der Bau des gemeindeeigenen Hafengebäudes mit Geräteraum, Toiletten und touristischem Informationspunkt, weil das Landesförderinstitut (LFI) zwischenzeitlich einen Fördermittelstopp verhängt hatte. Die Behörde wollte den nachträglich geplanten, nicht im ursprünglichen Projekt enthaltenen Anbau eines Kiosks an das zu errichtende Hafengebäude überprüfen, obwohl die Gemeinde diesen von Anfang an aus ihrem eigenen Haushalt finanzieren wollte. Während der Prüfung der Unterlagen gingen wertvolle Wochen und Monate ins Land. Schon damals waren sich alle Beteiligten einig, den Hafen erst nach der endgültigen Fertigstellung des Hafenhauses und nach dem Abschluss der landseitigen Gestaltung einzuweihen.

Der Wasserwanderrastplatz soll nicht nur Wassersportler, sondern auch Wasserwanderern, Anglern sowie Wohnmobil- und Caravantouristen in die Region locken. Außerdem liegt er am Schnittpunkt der Wasserwanderroute in die Bodden und des Ostsee-Fernradweges. Deshalb ist Bürgermeister Harald Reinecke überzeugt, dass die Kombination aus Wassersportlern, Radwanderern und Spaziergängern schon bald einen positiven Effekt auslösen und das Hafenumfeld beleben wird.

Maritimes Fest zur Einweihung

Für den kommenden Freitag verspricht der Dabitzer Stephan Wenke, der als Mitglied des Hafenvereins mit der Organisation der Einweihungsfeier betraut ist, ein kleines aber feines maritimes Programm. Während der offizielle Teil von 12 bis etwa 14 Uhr den geladenen Gästen vorbehalten bleibt, können sich die Schaulustigen auf dem Hafengelände und an den Liegeplätzen umsehen. Eingeladen mit ihren Booten sind alle Wassersportler aus der Region. Für die musikalische Umrahmung sorgen ein Shantychor und DJ Hartmut Kühl, wobei die fachlich fundierte Moderation Michael Camenz obliegt. Neben dem Seenotrettungsboot „Zander“ aus Zingst sind auch einige Zeesboote und Traditionsschiffe avisiert, darunter die Plattbodensegler „Berta von Lassan“ und „Erna“, die gegen einen Unkostenbeitrag Gäste zu Rundfahrten an Bord nehmen werden, die Kutter „Asgard“ und „Öllermann Fritz“ sowie der Schlepper-Oldtimer „Willi“. Von 17 Uhr bis in die Nacht wird zur Tanzveranstaltung in das Zelt eingeladen, bei der Festwirt Bodo Schinkowski die gastronomische Betreuung übernehmen wird.

Am Samstag, 11. Mai, wollen die Barther Segler zum vierten Mal ihre Stadtmeisterschaftsläufe auf der Grabow aussegeln. Hierzu sind alle Segler, deren Boote am Barther Bodden stationiert sind, herzlich eingeladen. Für 9.30 Uhr ist die Einweisung der Steuerleute geplant, der Start soll ab 10 Uhr vor dem Hafen erfolgen.

Hafenfest zu Himmelfahrt

Am 30. Mai, dem Himmelfahrtstag, wird am Dabitzer Hafen das traditionelle Hafenfest ausgerichtet. Um 10 Uhr wird das Hafentreiben für Herrentagsfans, Familien und alle sonstigen Ausflügler losgehen.

Mehr zum Thema: Hafen Dabitz eröffnet im Mai

Volker Stephan

In Ribnitz-Damgarten kam es am Montagabend zu einem Brand. Drei Hausbewohner erlitten Rauchgasverletzungen.

07.05.2019

Am Mittwoch wird die Behelfsbrücke über die A-20 gesperrt. Der Verkehr wird durch Langsdorf geleitet. Aus Rostock kommend, führt die Umleitung über Böhlendorf, aus Osten kommend bis Sanitz. Grund sind Sanierungsarbeiten.

08.05.2019

Eine aufmerksame Bürgerin hatte am Sonntagmorgen Schafsfelle in Camitz bei Semlow entdeckt. Nun wird wegen Verstoßes gegen das Tierbeseitigungsgesetz ermittelt.

06.05.2019