Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Das neue Hafenfest in Ribnitz: Das sollten Sie wissen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Das neue Hafenfest in Ribnitz: Das sollten Sie wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 13.08.2019
Heiko Lange (47), der neue Veranstalter des Ribnitzer Hafenfestes. Quelle: Robert Niemeyer
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Seit Beginn der Woche wird im Ribnitzer Hafen fleißig gewerkelt. Etwa 200 Helfer bauen dort die Karussells, Buden und Bühne für das diesjährige Ribnitzer Hafenfest auf, insgesamt etwa 50 Geschäfte. Vom 16. bis 18. August wird gefeiert. Dabei wird in diesem Jahr einiges anders werden als in den vergangenen Jahren. Doch auch Bewährtes soll wieder seinen Platz auf der Feiermeile finden.

Der Neue

Das neue Gesicht des Hafenfestes ist Heiko Lange. Vor zwei Jahren hat sich der 47-Jährige mit seiner Veranstaltungsagentur Highlight Event Management MV in Rostock selbstständig gemacht. Zuvor war er bei einem Veranstalter angestellt. Seit 25 Jahren ist Lange insgesamt bereits im Geschäft, hat Events in Rostock und Graal-Müritz veranstaltet.

Auch im östlichen Bereich werden in diesem Jahr Buden stehen wie die hier noch zusammengepackte Hafenspelunke. Die Hauptbühne steht vor dem Restaurant "De Zees". Quelle: Robert Niemeyer

Lange hatte sich bei der Stadtverwaltung für die Ausrichtung des Hafenfestes beworben, nachdem sich im vergangenen Jahr der Ribnitz-Damgartener Veranstalter Jörg Maletz aus dem Geschäft zurückgezogen hatte. Mit dem neuen Veranstalter, so der Wunsch der Stadt, sollte das Hafenfest auch ein Stück weit ein anderes Flair bekommen und sich so auch vom Frühlingsfest stärker unterscheiden. „Heiko Lange hat uns mit seinem Konzept und seinen Ideen überzeugt, gerade was die Gestaltung der Veranstaltungsfläche betrifft“, sagt Silke Kunz, Leiterin des Büros für Tourismus, Kultur und Stadtmarketing.

Das Ambiente

„Wir möchten der Veranstaltung ein neues Gesicht geben“, sagt Heiko Lange. Das Hafenfest soll passend zum Titel deutlich maritimer gestaltet werden. Deshalb sind unter anderem die Gastro-Stände beispielsweise als Hafen-Spelunke oder Piratenschiff gestaltet. Ähnlich gestaltet wird die Bühne.

Fahrgeschäfte für die ganze Familie, wie die Kinderachterbahn "Speedy" gehören zum Hafenfest dazu. Quelle: Robert Niemeyer

Die Buden und Geschäfte sind außerdem anders angeordnet als in den vergangenen Jahren. Die große Hauptbühne wird auf Höhe des Restaurants „De Zees“ stehen und in Richtung Westen ausgerichtet sein. Auf der Hafenzunge beim Boddenkieker-Anleger steht in diesem Jahr das große Riesenrad, weitere Fahrgeschäfte auf dem Hafenparkplatz im Osten. Verbunden werden beide Bereiche durch eine Händler- und Gastromeile. Im Bereich der Hafenkante bleibt Platz für die Veranstaltungen auf dem Wasser.

Maritimes Programm

Auch das kulturelle Programm orientiert sich am Ambiente. „Käpt’n Alfred“ nimmt am Freitagnachmittag Kinder mit auf eine musikalische Reise über die sieben Weltmeere, am Samstag feiern Kinder um 13 Uhr eine Piratenparty, am Sonntag findet das große Shanty-Chor-Treffen mit vier Shantychören statt.

„Es gibt aber nicht nur drei Tage lang Shantys, sondern auch Partys“, sagt Heiko Lange. Am Freitagabend wird mit dem Radiosender Ostseewelle und der Liveband „Skyline“ gefeiert, inklusive Höhenfeuerwerk zu eigens dafür geschriebener, synchronisierter Musik. Am Samstagabend feiert die Ostseewelle mit der Liveband „Music Train“.

Die Tradition

Fester Bestandteil des Hafenfestes sind die Veranstaltungen auf dem Ribnitzer See. „Wir kannten uns alle nicht, die Zusammenarbeit musste erst anlaufen. Aber wir sind gut vorbereitet“, sagt Heiko Lange.

So richtet der Segel-Club Ribnitz wieder den Küstencup aus. Am Samstag um 13 Uhr beginnt die Segelmeisterschaft. Gefahren wird in den Bootsklassen Opti B, Europe, Finn und Cadet auf dem Saaler Bodden und dem Ribnitzer See, und zwar am Samstag und Sonntag.

Drachenbootrennen Ribnitz Quelle: Edwin Sternkiker

Um 13.30 Uhr beginnt am Samstag das 15. Drachenbootrennen der Bernsteinstadt. „Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, neben der Fortsetzung des Ribnitzer Hafenfestes auch das Drachenbootrennen zu erhalten“, sagt Theresa Schöler, Kreisvorsitzende der Jungen Union Vorpommern-Rügens, die das Drachenbootrennen organisiert. Acht Mannschaften aus der Region und darüber hinaus werden sich in ihren Drachenbooten auf dem Wasser messen. Die Teams fahren in den Klassen Open und Mixed.

Freie Plätze

Auf der Halbinsel Pütnitz starten die Teilnehmer des Boddenschwimmens. Quelle: Robert Niemeyer

Zum zwölften Mal wird durch den Ribnitzer SV das Boddenschwimmen veranstaltet. „Die jüngste Wasserprobe hat ergeben, dass die Wasserqualität sehr gut ist“, sagt Silke Kunz. Das 200-Meter-Rennen für Kinder bis elf Jahre und elf bis 13 Jahre beginnt um 11 Uhr. Teilnahmevoraussetzungen sind ein Schwimmabzeichen und das Einverständnis der Eltern. Für die Erwachsenen ab 14 Jahre erfolgt der Startschuss gegen 13 Uhr bei Pütnitz, wohin das Motorschiff „Boddenkieker“ alle Teilnehmer bringt. 1000 Meter sind einmal durch den Ribnitzer See von Pütnitz in den Hafen zu schwimmen. Anmeldungen für das Boddenschwimmen sind in der Touri-Info am Ribnitzer Markt sowie am Veranstaltungstag vor Ort möglich.

Für das Biepaddeln werden noch Zweierteams gesucht. Quelle: Edwin Sternkiker

Spaßig und spritzig wird es beim Bierpaddeln am Sonntag um 15 Uhr, veranstaltet von der Ribnitz-Damgartener Feuerwehr. Zwei-Teams paddeln dabei in einem Rundkurs durch den Hafen und müssen dabei ein Bier trinken, einen Bierkrug sowie eine Bierkiste einsammeln. Wer damit beladen als erster durch das Ziel schippert, gewinnt den großen Wanderpokal. Hier gibt es noch ein paar freie Boote. Wer am Bierpaddeln teilnehmen möchte, kann sich ebenfalls in der Touri-Info oder vor Ort anmelden.

Das Programm des Ribnitzer Hafenfestes

Freitag

15 Uhr: Kinderprogramm mit „Käpt’n Alfred“ und Stadtwette. Die OSTSEE-ZEITUNG wettet gegen Ribnitz-Damgartens Bürgermeister Frank Ilchmann, dass er es nicht schafft, um 15 Uhr mehr als 50 Einschulungskinder mit Schultüte vor die Bühne zu locken. Gewinnt Ilchmann die Wette, gibt es für die Kinder Freifahrten mit den Fahrgeschäften.

18 Uhr: Auftritt Barther Spielmannszug; 19 Uhr: offizielle Eröffnung; 20 Uhr: Hafenparty 1.0 mit DJ Alex Stuth und der Live-Band „Skyline“; 22.45 Uhr: Höhenfeuerwerk

Samstag

11 Uhr: Frühschoppen mit der „Original Mecklenburg-Vorpommerschen Blaskapelle“; 13 Uhr: Captain Pook’s Piratenparty für Kinder. Start Küstencup des Segelclub Ribnitz; 14 Uhr: Start Drachenbootrennen (Siegerehrung 18.30 Uhr). Auf der Bühne Schlager und Pop mit Ulrike Baier; 15 Uhr: „Schlagertraumschiff“ mit Peer Reppert; 16 Uhr: Stimmung mit Willi Freibier; 17 Uhr: Schlager und Pop mit Ulrike Baier; 19 Uhr: Hafenparty mit DJ Stefan Haschler und der Band „Music Train“.

Sonntag

11 Uhr: Boddenschwimmen der Kinder. Auf der Bühne: Shantychor-Treffen mit vier Shanty-Chören. 16 Uhr: Abschlusskonzert der Shanty-Chöre; 13 Uhr: Boddenschwimmen Erwachsene; 15 Uhr: Bierpaddeln; 17 Uhr: Folkmusik mit „Anne Bonny & die Rockpiraten“.

Öffnungszeiten Hafenfest: Freitag, 14-1 Uhr, Samstag, 10-1 Uhr, Sonntag, 10 bis 20 Uhr.

Mehr lesen:
Rostocker Agenturen übernehmen Organisation von Frühlings- und Hafenfest

Von Robert Niemeyer

Drei zusätzliche Vorstellungen wegen großer Resonanz

13.08.2019

Am Donnerstag startet das Festival auf der Freilichtbühne. Doch bis dahin gibt es noch jede Menge zu tun. Die OZ stellt einige der Crew-Mitglieder vor.

13.08.2019

Am Sonntag kommen 90 Werke regional tätiger Künstler unter den Hammer.

13.08.2019