Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Debatte um Verantwortlichkeiten bei Großeinsätzen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Debatte um Verantwortlichkeiten bei Großeinsätzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:42 23.01.2015
In Prerow erfolgte die Auswertung des zurückliegenden Jahres aus Sicht des Saisonrates Nordvorpommern.
In Prerow erfolgte die Auswertung des zurückliegenden Jahres aus Sicht des Saisonrates Nordvorpommern. Quelle: Timo Richter
Anzeige
Prerow

Eine insgesamt rückläufige Zahl von Ordnungswidrigkeiten hat der Saisonrat Nordvorpommern festgestellt. Allerdings seien die Ordnungsämter aufgrund des Personalmangels kaum noch Herr der Lage, wenn es ums Falschparken, Ruhestörungen und ähnlichem geht. Während der Auswertung des Jahres 2014 in Prerow (Vorpommern-Rügen) kam es zu einer zuweilen heftigen Debatte um Zuständigkeiten bei größeren Schadensfällen.

Frank Mikkat vom Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern hatte am Beispiel einer Ölhavarie vor Rügen und Paraffinfunden auf Usedom die Einsatzleitung kritisiert. Zu schnell sei das Havariekommando in Cuxhaven zu Hilfe geholt worden. Folge: Rechnungen im hohen fünfstelligen Bereich. Mit seiner Kritik stieß Mikkat in dem Gremium auf Widerstand. Aber: Über neue Entscheidungsstrukturen müsse dringend geredet werden. Die Staatlichen Ämter in Meckelnburg-Vorpommern seien auf größere Schadenslagen nicht ausreichend vorbereitet.



Timo Richter