Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Diese beiden Kandidaten treten in Löbnitz an
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Diese beiden Kandidaten treten in Löbnitz an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 25.04.2019
In der Gemeinde Löbnitz wird am 26. Mai ein neuer Bürgermeister gewählt. Quelle: Peter Schlag
Anzeige
Löbnitz

Am 26. Mai haben die Einwohner der Gemeinde Löbnitz die Wahl. Zwei Kandidaten gibt es für das Amt des Bürgermeisters – der amtierende Bürgermeister Lothar Seib und sein Stellvertreter Manfred Zemke. Dass der 69-Jährige doch wieder antritt, war für viele eine Überraschung. Auch für ihn selbst sei es keine leichte Entscheidung gewesen. „Ich hatte damit eigentlich schon abgeschlossen“, sagt Lothar Seib, der Mitte Februar auch gegenüber der OZ bestätigt hatte, dass er nicht wieder antrete. Mit seinem Stellvertreter Manfred Zemke habe er die Abmachung gehabt, dass dieser sich aufstellen lasse und seine eigene „Mannschaft“ zusammensuche. „Doch vier Wochen vor dem Abgabetermin am 12. März waren noch keine Bewerbungen beim Amt eingereicht worden – weder für den Bürgermeister noch für die Gemeindevertreter“, erklärt Lothar Seib.

Seit 17 Jahren Bürgermeister

Nachdem der Familienrat getagt habe, sei seine Entscheidung gefallen, doch wieder anzutreten. „Innerhalb einer Woche hatte ich auf der Liste der CDU acht Kandidaten zusammen, quasi von null auf hundert. Theoretisch könnten wir mit allen Kandidaten der CDU-Liste die Gemeindevertretung stellen“, sagt der 69-Jährige, der aber froh ist, dass auch noch von zwei Wählergruppen Bewerbungen eingegangen sind. Dass auch jüngere Leute auf seiner Liste stehen, sei ihm wichtig. „Denn wenn ich gewählt werde, muss ich sehen, dass ich jemanden finde, der nach den fünf Jahren bereit ist, die Nachfolge anzutreten.“

Bürgermeister Lothar Seib vor dem Ernst Moritz Arndt-Gedenkstein im Gutspark in Löbnitz. Quelle: Anika Wenning

Seit 17 Jahren ist Lothar Seib schon Bürgermeister der Gemeinde. Wenn er gewählt werde, sei er der dienstälteste Bürgermeister der CDU. In den kommenden fünf Jahren gebe es noch eine Menge in der Gemeinde zu tun. Eine Sache hat bei ihm oberste Priorität: „Wir brauchen dringend einen Flächennutzungsplan, denn sonst können wir keine B-Pläne mehr machen. Wir haben in Löbnitz zwei Standorte, die sich für Eigenheime anbieten würden“, sagt Lothar Seib. Aber ohne einen Flächennutzungsplan seien der Gemeinde die Hände gebunden. Weiterer wichtige Punkt auf der Agenda seien die Erneuerung der Straßenbeleuchtung und die Sanierung der Straßen.

„Zusammenhalt stärken“

Manfred Zemke ist seit zehn Jahren Gemeindevertreter in Löbnitz und seit fünf Jahren stellvertretender Bürgermeister. Der 58-Jährige tritt als Einzelbewerber an. „Ich wurde von vielen angesprochen, dass es Zeit für einen Generationenwechsel ist.“ Nach einem Gespräch mit seiner Frau und seiner Tochter habe er sich entschieden, zur Wahl anzutreten. Seine Bewerbung habe er relativ kurzfristig, zwei Wochen vor der Abgabefrist, eingereicht. Und zwar nur als Bürgermeister, nicht als Gemeindevertreter. „Entweder ganz oder gar nicht“, sagt Manfred Zemke.

Der Löbnitzer Bürgermeisterkandidat Manfred Zemke ist im Vorstand des Sportvereins. Quelle: Anika Wenning

Der gebürtige Redebaser möchte als Bürgermeister den Zusammenhalt in der Gemeinde stärken. „Ich möchte die Vereine und die Feuerwehr unterstützen. Außerdem ist es mir wichtig, mit den Leuten zu sprechen und sie nach ihren Wünschen zu fragen. Als Bürgermeister möchte ich erreichbar sein.“ Weitere wichtige Themen seien für ihn die Erneuerung der Straßen und die Schaffung von Bauplätzen. „Ich möchte, dass junge Familien nach Löbnitz ziehen. Wir müssen jetzt Geld in die Hand nehmen und etwas tun“, sagt Manfred Zemke.

Dass mit dem Amt sehr viel Arbeit verbunden sei, sei ihm klar. „Ich bin schon jetzt fast jeden Sonnabend und Sonntag im Einsatz. Ich kenne das nicht anders“, sagt Manfred Zemke, der im Vorstand des Sportvereins ist und auch den Kulturvorsitz in der Gemeinde innehat. Derzeit bereite er mit Mitstreitern die Feier zum 700-jährigen Jubiläum von Löbnitz vor. „Wir sind ein Team von 15 Leuten und planen das schon lange. Das soll ein Höhepunkt für Löbnitz werden.“ Und auch sonst gebe es viele Feste, wie das Osterfeuer oder das Tonnenabschlagen, die das Leben in der Gemeinde Löbnitz bereichern würden.

Das sind die Kandidaten

Gemeindevertretung:

CDU: Lothar Seib, Harald Peters, Klaus Schinke, Nikolai Wendt, Marcel Schwarz, Petra Fleck, Steffen Ziegenhagen, Sebastian Krüger, Christian Jacholke Bauernverband und ländlicher Raum: Rosemarie Grehn Wählergemeinschaft Saatel: Mathias Moritz, Gerno Plottke, Stefan Lichtwark Einzelbewerber: Heiko Hübner

Bürgermeisterkandidaten: Lothar Seib, Manfred Zemke

Mehr zum Thema:
Alle Bürgermeister treten wieder an

Anika Wenning

Ribnitz-Damgarten Veranstaltungs-Tipps zum Wochenende - Radsport, Laufen und Football

Beim Scanhaus-Cup in Marlow, beim Testspiel der Rostock Griffins in Ribnitz und beim Darß-Marathon wird es am Wochenende sportlich in der Region.

25.04.2019

Großeinsatz der Bundespolizei und Zoll am Donnerstag in Wustrow: Hintergrund sind Ermittlungen wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Menschenschleusung und Urkundenfälschung. Die ehemalige Seefahrtschule wird derzeit zu einem Feriendomizil umgebaut.

25.04.2019

Das Fernbusunternehmen erweitert sein Haltestellennetz auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und hält nun auch in Dierhagen und Wieck. Damit werden alle Orte auf der Halbinsel von den grünen Bussen angefahren.

25.04.2019