Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Barth: Deshalb geriet ein ehemaliger Pfarrer ins Visier der Nazis
Vorpommern Ribnitz-Damgarten

Ehemaliger Barther Pfarrer geriet ins Visier der Nazis

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 06.11.2021
Pfarrer Albert Willimsky. Eingang zum Häftlingslager mit dem „Turm A“ auf dem Gelände der Gedenkstätte Sachsenhausen. Zehntausende Häftlinge kamen dort durch Hunger, Krankheiten, Zwangsarbeit, medizinische Versuche und Misshandlungen um oder wurden Opfer systematischer Vernichtungsaktionen.
Pfarrer Albert Willimsky. Eingang zum Häftlingslager mit dem „Turm A“ auf dem Gelände der Gedenkstätte Sachsenhausen. Zehntausende Häftlinge kamen dort durch Hunger, Krankheiten, Zwangsarbeit, medizinische Versuche und Misshandlungen um oder wurden Opfer systematischer Vernichtungsaktionen. Quelle: wikipedia.de/dpa
Barth

Am 6. Juni 1927 kann die katholische Kirche in Barth eingeweiht werden. Dabei hat sich in erster Linie der amtierende Pfarrer Albert Willimsky um dies...