Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Einen Sonntag lang wird die Lange Straße zur Bummelmeile
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Einen Sonntag lang wird die Lange Straße zur Bummelmeile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 15.08.2019
Die Lange Straße wird am 8. September für den Verkehr gesperrt. Dann findet hier und auf dem Markt ein Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag statt. Quelle: Carolin Riemer
Anzeige
Barth

 Am 8. September verwandelt sich die Lange Straße und der Marktplatz in Barth in eine Festmeile. Ein Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag wird den Besucher geboten. Die Tourismusleiterin der Stadt, Nicole Paszehr, steckt mitten in den Vorbereitungen. Denn auch wenn die Stadt aus der Bäderregelung herausgenommen wurde (die OZ berichtete), dürfen die Geschäfte in Ausnahmefällen und mit Genehmigung auch sonntags öffnen. Und das sollte man nutzen, findet Nicole Paszehr. Denn durch die steigende Bettenzahl in den kommenden Jahren müsse man auch mehr Angebote für die Touristen schaffen. „Mittel- bis langfristig müssen wir für Barth die Bäderregelung zurückerkämpfen“, findet Nicole Paszehr.

Nicole Paszehr, Tourismusmanagerin der Stadt Barth Quelle: Anika Wenning

Der 8. September soll ein erster Testlauf sein, wie gut, ein verkaufsoffener Sonntag angenommen wird. Zudem soll ein Zeichen gegen leer stehende Ladengeschäfte in der Innenstadt gesetzt werden. „Dem ’Leerstand’ trotzen wir an diesem Tag, indem wir den Platz vor den leeren Geschäften mit Kunsthandwerkern, lokalen Vereinsständen, regionalen Produzenten und einem Familienflohmarkt füllen“, berichtet Nicole Paszehr.

Während das Fest schon um 11.30 Uhr beginnt und um 19 Uhr endet, werden die Geschäfte in der Langen Straße und im Altstadtcenter von 13 bis 18 Uhr geöffnet haben. Auf der Bühne auf dem Markt treten neben DJ Frank Nehls, unter anderem die Blaskapelle Hochgräber, Gesangstalenten aus Barth, die Tanzgruppe „Team Fresh“ und die Showband „BluesRausch“ auf. Der Verein S.C. Star präsentiert eine Kampfsport-Vorführung. Auch eine Modenschau mit „ZwillingsZwirn“ wird es geben. Die beiden Schwestern Melanie und Stephanie Lau haben ein Taschenlabel gegründet und präsentieren hier einige ihrer Modelle. „Auch wenn wir natürlich auch Urlaubs- und Tagesgäste an diesem Tag anlocken wollen, hat das Bühnenprogramm einen großen Schwerpunkt auf die Talente in und aus Barth gelegt“, meint Nicole Paszehr.

 Und nicht nur auf der Bühne gibt es viel zu sehen. Den ganzen Tag werden Straßenkünstler die Innenstadt beleben. Es wird eine Hüpfburg für Kinder aufgebaut und Kinderschminken angeboten. Regionale Handwerke präsentieren ihre Waren und es wird einen Flohmarkt und eine Mitmach- und Bastelstrecke geben. Die Darßbahn Erlebnistouren bieten Pendelfahrten für Familien und Kinder zwischen Markt und Altstadtcenter an.

Auch Musen und Sehenswürdigkeiten öffnen

Anlässlich des bundesweiten Tages des offenen Denkmals haben am 8. September auch die Barther Sehenswürdigkeiten und Museen für Besucher geöffnet. Die Barth-Information bietet kostenfreie Kurz-Führungen zur Stadtgeschichte an, von 13 bis 17 Uhr, jeweils immer zur vollen Stunde. Die Führungen dauern maximal 30 Minuten. Treffpunkt ist vor der Barth-Information.

Und auch Barther Vereine und Firmen haben die Möglichkeit, sich zu präsentieren und ihre Arbeit vorzustellen. Neben der Bürgerinitiative „Keine Bahn ist keine Lösung“, haben bereits die Vereine Lebenshilfe Ostseekreis, der Barther Heimatverein, die Spielplatzinitiative Barth, Willkommen in Barth, der VdK Ortsverband, der Feuerwehrverein Rote Teufel und der Barther Seniorenbeirat zugesagt.

Bummelmeile in der Langen Straße

Was sich viele Barther wünschen, wird am 8. September ebenfalls Realität, wenn auch nur für einen Tag. Die Lange Straße sowie deren Zufahrten sind an diesem Tag von 9 bis 19 Uhr gesperrt, damit die Besucher des verkaufsoffenen Sonntages entspannt bummeln können und die Gewerbetreibenden die Flächen vor ihren Läden nutzen können. Der Verkehr wird umgeleitet über Badstüberstraße-Baustraße-Papenstraße. „Alle Anwohner sollten ihre Fahrzeuge am besten schon am Abend vorher wegfahren, denn wer am 8. September dort noch steht, kommt bis abends nicht mehr weg“, mahnt Nicole Paszehr. Es gebe genügend Parkplätze im Umfeld, die ausgewiesen werden.

Mitstreiter gesucht

Am 8. September wird auf dem Marktplatz und in der Langen Straße in Barth ein Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag gefeiert. Das Festfindet von 11.30 bis 19 Uhr statt, die Geschäfte haben von 13 bis 18 Uhrgeöffnet.

Gesucht werden noch Aussteller, die sich mit einem Stand beteiligen möchten, unter anderem Handwerker oder regionale Künstler. Auch Vereine können an diesem Tag ihre Arbeit vorstellen. Wer dabei sein möchte, kann sich bei der Tourismusmanagerin der Stadt, Nicole Paszehr, unter der Telefonnummer 03 82 31/371 57 melden.

Mehr zum Autor

Von Anika Wenning

Im März 1945 musste Anneliese Kollig ihre Heimat auf Wollin verlassen. Monate später wurden sie und ihr zweijähriger Wolfgang zurückgeschickt. Sohn und Enkel wandern noch einmal die Strecke.

15.08.2019

Hafenfest in Ribnitz, Schlager-Party in Barth, Kunstnacht in Ahrenshoop oder Tag des Pferdes in Klockenhagen: Am ersten Wochenende nach den Ferien ist in der Region Ribnitz-Damgarten einiges los.

15.08.2019

Zwei Radfahrer sind in Neuheide bei Ribnitz-Damgarten von einer Schranke am Kopf getroffen worden. Beide erlitten Platzwunden am Kopf.

15.08.2019