Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Erste Asylbewerber treffen ein
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Erste Asylbewerber treffen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 28.05.2014
Beim Besichtigen der Zimmer. Sie sind einfach eingerichtet. Quelle: Detlef Lübcke
Anzeige
Barth

Die ersten sieben Asylbewerber treffen am Mittwoch in Barth (Vorpommern-Rügen) ein. Ihr neues Zuhause wird vorerst die Bertolt-Brecht-Straße 8 sein. In dem Wohnblock ist am Dienstagabend die Gemeinschaftsunterkunft eingeweiht worden. Pastorin Annemargret Pilgrim von der evangelischen Kirchengemeinde St. Marien Barth und Andreas Sommer, Pfarrer der katholischen Gemeinde Stralsund, segneten die Einrichtung.

Barths Bürgermeister Stefan Kerth (SPD) lud die Menschen aus der Nachbarschaft ein, die Zimmer zu besichtigen. Viele Nachbarn nahmen diese Einladung an. Die Zimmer in diesem Hausaufgang sind einfach eingerichtet: Schlafmöglichkeit, Tisch, Stühle, ein Spind und eine kleine Küchenzeile. Schüler des Gymnasialen Schulzentrums Barth haben den Eingangsbereich gestaltet.

Anzeige

Die Stadt Barth wird in diesem Jahr etwa 100 Menschen aufnehmen. Sie werden alle in der vom Malteser Hilfsdienst betriebenen Gemeinschaftsunterkunft in der Bertolt-Brecht-Straße wohnen. Die Asylbewerber kommen hauptsächlich aus Kriegs- und Krisenregionen.

Unterstützung bot am Dienstagabend  bereits Karoline Preisler vom Nachbarschaftstreff in der Bertolt-Brecht-Straße an. Hier findet jeder Nachbar schnelle, unbürokratische, kostenlose Hilfe in fast jeder Lebenslage. „Wir leben nun mit Flüchtlingen und Asylsuchenden Wand an Wand. Hilfslosen Menschen eine Stütze zu sein, ist unser Ziel“, sagte Karoline Preisler.



Detlef Lübcke

28.05.2014
27.05.2014
27.05.2014