Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Externer Wirtschaftsprüfer soll Bernsteinmuseum unter die Lupe nehmen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Externer Wirtschaftsprüfer soll Bernsteinmuseum unter die Lupe nehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 05.11.2014
Ribnitz-Damgarten steht zum Bernsteinmuseum – verbunden mit einigen Forderungen an Museumsverein und den Vorstand.
Ribnitz-Damgarten steht zum Bernsteinmuseum – verbunden mit einigen Forderungen an Museumsverein und den Vorstand. Quelle: Oz
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Die Expertenrunde hat getagt: Nach dem Bekanntwerden der finanziellen Schwierigkeiten des Deutschen Bernsteinmuseums in Ribnitz-Damgarten (Kreis Vorpommern-Rügen) haben Stadtvertreter, Verwaltungsmitarbeiter und der Museumsvorstand einen Schlachtplan zum Umgang mit der Krise vorgelegt.

Der langjährige Museumsdirektor Ulf Erichson soll sein exaktes Defizit für den Monat Dezember offenlegen, fasste der Kulturausschussvorsitzende Tino Leipold (Unabhängige) die Ergebnisse auf OZ-Nachfrage zusammen. Die Summe werde dann von der Stadtverwaltung beurteilt und beglichen. Ersten Schätzungen Erichsons soll es um einen Zuschuss in Höhe von etwa 20 000 Euro gehen.

„Den Antrag auf einen festen erhöhten Betriebskostenzuschuss haben wir jedoch abgelehnt“, stellte Leipold klar. Stattdessen wurde der Museumsdirektor verpflichtet, bis Ende Januar ein umfassendes wirtschaftliches Konsolidierungskonzept zusammen mit dem Vorstand und unter Einbeziehung des Bernsteincafés und der Bernsteindrechslerei zu erarbeiten.

Dieses werde einem externen Wirtschafts-Sachverständigen vorgelegt, der das Konzept sowie den gesamten Museumsbetrieb auf den Prüfstand stellen soll.



Elisabeth Woldt