Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Fest im Ribnitzer Hafen wird exotischer
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Fest im Ribnitzer Hafen wird exotischer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 28.04.2019
Piratinnen wirbelten zur Freude der Gäste über das Frühlingsfest in Ribnitz-Damgarten. Quelle: Susanne Retzlaff
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Haben Sie es bemerkt? “Ja!”, sagten erfahrene Frühlingsfestbesucher bereits am ersten der fünf tollen Tage, in denen manch’ Hauch von Exotik im Ribnitzer Hafen wehte. Ein neuer Veranstalter aus Rostock stellt sich der Herausforderung, die Erwartungen der Generationen „Blasmusik“ und „U-Shanty“ mit Kinderspiel und Jugendspaß zu verbinden. Verkürzte Händlermeile und verändertes Kulturprogramm, die wohl augenfälligsten Veränderungen, stießen jedoch nicht bei allen Stammgästen auf uneingeschränkte Begeisterung. So vermissten Sylvana Neumann (59), Ingrid Aßmann (82) und Edeltraud Oertel (79) aus Ribnitz nicht nur Riesenrad und das breite Angebot des mobilen Handels, sondern besonders „die Fischverkostung und das Festzelt neben der Bühne, in der oft unsere Musik gespielt wurde.“

Ganz begeistert von den kubanischen Live-Klängen, die am Samstagnachmittag den Platz vor der Bühne erfüllten, war Gabriele Palm. „Die Musik ist super, ich habe lange in Spanien gelebt und dort selten so guten Latino-Sound gehört“, staunte die 53-jährige Kölnerin mit Gartenhäuschen in Bad Sülze. Nicht zum ersten Mal auf einem der Feste in der Bernsteinstadt, seien ihr bereits im vergangenen Jahr die „erschütternden Preise“ aufgefallen, „so teuer wie Köln“ findet auch sie ein Härchen in der Suppe.

Positive Reaktionen

Die Jugendlichen interessierten sich vor allem für die rasanteren Fahrgeschäfte. Rund ging es im „Las Vegas“, mit dem „Starliner“ standen sie Kopf und dem Break-Dancer entstiegen Muriel und Jessica leicht schwankend, aber mit strahlendem Lächeln. Susann Wippermann begleitete die Abenteuer des Nachwuchses und lobt das Kulturprogramm: „Ohne laute Blasmusik, ansprechend und sehr entspannend, das merkt man den Leuten an.“ Das Mitglied der Stadtvertretung, des Kreis- und Landtages erwartete, dass so auch ein breiteres Publikum angesprochen werden könne, und freute sich über „weniger Ramsch auf der Händlermeile“. Das breite Angebot für Kinder überraschte Thomas Schwarz, zum ersten Mal auf den Ribnitzer Frühlingsfest: „Sehr familienfreundlich und ein tolles Ambiente“, zeigte auch er sich über „Musik, bei der man sich unterhalten kann“.

Und dann enterten Piratinnen den Platz vor der Bühne, verführten Haremsdamen zu Träumen aus 1001 Nacht, tobte Kalinka durchs Publikum. Das „Luna Tanzatelier“ aus Rostock gewann 2016 die ersten deutschen Meisterschaften im orientalischen Formationstanz und begeisterte Gäste unabhängig von Geschlecht oder Generation.

Susanne Retzlaff

In Marlow gingen am Wochenende 500 Radfahrer beim diesjährigen 16. Scan-Haus-Cup an den Start. Die Profis nutzen den zweitägigen Wettkampf für ihren Start in ihre Saison.

28.04.2019

Bernsteinstädter beenden Saison in der MV-Liga auf dem sechsten Tabellenplatz.

28.04.2019

Das Spektakel aus Sport und Show lockte rund 350 Zuschauer ins Stadion am Bodden / Rostock Griffins absolvierten letztes Testspiel vor der neuen Saison

28.04.2019