Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Einsätze im Hotel und auf dem Wasser
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Einsätze im Hotel und auf dem Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 27.10.2019
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ahrenshoop waren am Sonnabend mit ihrem Rettungsboot im Einsatz. Quelle: privat
Anzeige
Ahrenshoop/Wustrow

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Ahrenshoop und Wustrow wurden am Sonnabend zu drei Einsätzen gerufen. Los ging es morgens um 4 Uhr: Die Brandmeldeanlage des Hotels „Seezeichen“ in Ahrenshoop hatte Rauchentwicklung in einem Hotelzimmer gemeldet. „Es stellte sich dann nach kurzer Zeit heraus, dass es sich hier um falschen Alarm gehandelt hat“, berichtet Benjamin Heinke, Wehrführer der Ahrenshooper Feuerwehr. Wie er weiter mitteilte, hatten Gäste des Hauses Kerzen angezündet. Da diese stark rußten, wurde der Rauchmelder ausgelöst.

Für die Kameraden ging es dann um 12.45 Uhr zum nächsten Einsatz. Auf der Ostsee zwischen Ahrenshoop und Wustrow wurde eine Person vermisst. Die DGzRS und die Polizei waren bereits alarmiert. Die Kameraden der Feuerwehr Ahrenshoop unterstützten bei starkem Wellengang die Suche auf dem Wasser. Heinke: „Urlauber hatten zuvor Bekleidungsstücke, ordnungsgemäß zusammengelegt, am Steilufer zwischen Wustrow und Ahrenshoop gefunden, sie alarmierten umgehend die Rettungsleitstelle in Stralsund. Nach zweistündiger Suche war noch ein Hubschrauber der Polizei zur Unterstützung gekommen. Nach weiteren 60 Minuten Suche konnte keine Person ausfindig gemacht werden.“

Anzeige

Um 16.38 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehren Wustrow und Ahrenshoop dann zum dritten Einsatz gerufen. Einsatzstichwort: „ Person im Wasser“. Ein Kiter hatte Probleme bekommen, weil sich Seile um seine Beine gewickelt hatten. Die Feuerwehr Ahrenshoop brachte ihr Rettungsboot zum Einsatz. Dem Kitesurfer war es jedoch gelungen, kurz vor Eintreffen der Feuerwehr aus eigener Kraft Land zu erreichen.

Von Edwin Sternkiker