Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Humor auf der Bühne und Filmnacht im Hotel
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Humor auf der Bühne und Filmnacht im Hotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:47 14.11.2018
Szene aus dem Theaterstück „Drei Männer im Schnee“ Quelle: Martina Krüger
Anzeige
Barth/Ahrenshoop

„Drei Männer im Schnee“ heißt das Theaterstück, das am Freitag, dem 16. November, in der Barther Boddenbühne zu sehen ist. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der reiche Geheimrat Tobler hat im großen Preisausschreiben seiner eigenen Firma den zweiten Preis, einen zehntägigen Skiurlaub, gewonnen. Er beschließt, die Reise anzutreten - aber inkognito. Seine Erlebnisse im feudalen Grand Hotel sind nicht nur voller Humor und köstlicher Situationskomik - sie regen auch zum Nachdenken über Schein und Sein in unserer Welt an. Erich Kästner, Autor vieler berühmter Kinderbuchklassiker wie „Das doppelte Lottchen“, „Das fliegende Klassenzimmer“, oder „Emil und die Detektive“, war ein wehmütiger Satiriker, augenzwinkernder Skeptiker und nach Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki „…ein Prediger, der stolz die Narrenkappe trug“.

Im Rahmen der 14. Ahrenshooper Filmnächte wird am Freitag, dem 16. November, um 18.30 Uhr im Hotel The Grand der 5. Wettbewerbsfilm gezeigt, dabei handelt es sich um den Streifen „Adam und Evelyn“ (Deutschland 2018), im Anschluss findet ein Gespräch mit Andreas Goldstein (Regie) und Anne Kanis (Schauspielerin) statt. Die Geschichte: Es ist Sommer 1989 in der DDR. Adam (Florian Teichtmeister) arbeitet als Damenschneider, seine hübsche Freundin Evelyn (Anne Kanis) ist Kellnerin. Ihren Urlaub wollen die beiden am Balaton verbringen. Als Evelyn Adam beim Begrabschen einer seiner Kundinnen erwischt, fährt sie ohne ihn nach Ungarn. Um die Beziehung zu retten, fährt Adam ihr nach. Als Ungarn unerwartet die Grenzen nach Österreich öffnet, wird die Flucht in den Westen zur ungeahnten Möglichkeit. Um 21 Uhr folgt dann im Hotel The Grand mit „Das schönste Paar“ (Deutschland/Frankreich 2018) der 6. Wettbewerbsfilm. Im Anschluss ist ein Filmgespräch mit Sven Taddicken (Regie) vorgesehen. Erzählt wird die Geschichte des jungen Lehrerpaares Malte (Maximilian Brückner) und Liv Blendermann (Luise Heyer), das bei ihrem Urlaub auf einer Mittelmeerinsel von Jugendlichen überfallen wird, wobei Liv vergewaltigt wird. Ein Jahr später verarbeiten sie noch immer das tragische Ereignis, wobei sie Stärke und Zusammenhalt zeigen. Doch dann begegnet Malte zufällig einem der Täter. Getrieben von Rache nimmt er die Verfolgung auf. Eintrittskarten (8 Euro) für die beiden Filmveranstaltungen gibt es in der Kurverwaltung Ahrenshoop und an der Abendkasse .

Anzeige

Edwin Sternkiker

Ein Baggerschiff hat ein Sand-Wasser-Gemisch auf die Dünen nördlich von Ahrenshoop gebracht. Die alten Aufspülungen seien teilweise nicht mehr vorhanden.

14.11.2018

Die Mitglieder des Tourismusausschusses hatten den Vorstandsvorsitzenden des DJH-Landesverbandes eingeladen. Auch zahlreiche Barther waren gekommen.

13.11.2018

Das Dach der denkmalgeschützen Remise auf dem Areal der Alten Oberförsterei wird neu eingedeckt. Damit wird der zweite Schritt der Entwicklung des Geländes vor dem ersten gemacht.