Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Flughafen ohne neues Minus
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Flughafen ohne neues Minus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 11.10.2014
Der Solarpark am Flughafen Barth hat in diesem Jahr für Mehreinnahmen gesorgt. Quelle: Privat
Anzeige
Barth

Der Ostseeflughafen Stralsund-Barth hat 2014 erstmals seit vielen Jahren ein ausgeglichenes Betriebsergebnis erzielt. Das teilte Peter Fürst, Leiter des Amts für Wirtschaftsförderung, auf der Stralsunder Bürgerschaftssitzung am Donnerstagabend mit. Allerdings stammen nur zwölf Prozent der Einnahmen aus dem klassischen Fluggeschäft. Vielmehr wird mit 76 Prozent der Großteil des Geldes mit Solaranlagen auf dem Firmengelände verdient. Jetzt soll ein weiterer Solarpark gebaut werden.

„Das ist ein fantastisches Ergebnis. Ich freue mich, dass wir es endlich genießen können, dort ausgeglichen zu sein“, kommentierte Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) die Betriebsbilanz. Die Hansestadt Stralsund hält einen Anteil von 37,5 Prozent an dem Ostseeflughafen.

Anzeige

Weitere Gesellschafter sind der Landkreis Vorpommern-Rügen mit ebenfalls 37,5 Prozent Anteilen und die Stadt Barth. Sie hält 25 Prozent der Gesellschafteranteile.



Detlef Lübcke