Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Frontal-Crash: Vier Menschen verletzt
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Frontal-Crash: Vier Menschen verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 05.11.2019
Die Polizei musste die Landesstraße 191 für etwa zwei Stunden voll sperren. Quelle: dpa
Anzeige
Marlow/Gresenhorst

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 191 zwischen Gresenhorst und Ribnitz-Damgarten ist am Montagabend ein Mensch lebensbedrohlich verletzt worden. Drei weitere Menschen wurden schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, war eine 25-jährige Frau mit einem Renault aus Richtung Gresenhorst kommend in Richtung Ribnitz-Damgarten unterwegs. Etwa 500 Meter hinter Gresenhorst überholte sie einen anderen Pkw. Beim Wiedereinordnen geriet der Renault aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn.

Der 68-jährige Fahrer eines entgegenkommenden Mercedes konnte einen Zusammenstoß mit dem Renault trotz Vollbremsung nicht mehr verhindern. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault in den Straßengraben geschleudert.

Bei dem Unfall wurde der 61-jährige Beifahrer des Renaults lebensbedrohlich verletzt und zur weiteren Behandlung ins Klinikum Stralsund gebracht. Die 25-Jährige sowie der Mercedes-Fahrer und sein 68-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Alle drei wurden mit Rettungswagen in Kliniken nach Rostock gebracht. Alle verletzten Personen stammen aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen.

Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 25000 Euro. Neben der Polizei waren vier Rettungswagen, ein Notarztwagen und 26 Kameraden umliegender freiwilliger Feuerwehren im Einsatz.

Die L 191 musste während der Verkehrsunfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge für zwei Stunden voll gesperrt werden.

Von Robert Niemeyer

Im kommenden Jahr sollen in Ribnitz-Damgarten auf weiteren 8000 Quadratmetern Wildblumen ausgesät werden.

04.11.2019

Die Premiere der neuen Veranstaltungsreihe in dem Seeheilbad kam bei Gästen und Gewerbetreibenden gut an. „Urgastronom“ Jörg Sabrowsky gewann die Goldene Suppenkelle.

04.11.2019

Ein 84-jähriger Mann ist am Sonntag tot aus dem Hafenbecken im Barther Osthafen geborgen worden. Der Notarzt konnte nur den Tod des 84-Jährigen feststellen. Die Polizei ermittelt.

04.11.2019