Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Führungswechsel beim Ribnitzer CJD
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Führungswechsel beim Ribnitzer CJD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 14.06.2019
Thomas Reiplinger (r.) und sein Nachfolger Oliver-Sven Schulz besichtigen einen Marktstand beim CJD-Sommerfest. Quelle: Robert Niemeyer
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Im kommenden Jahr geht Thomas Reiplinger, Chef der Werkstätten des Christlichen Jugenddorfwerkes (CJD) in Ribnitz-Damgarten in den Ruhestand. Seinen Nachfolger stellte der 64-Jährige am Freitag beim jährlichen CJD-Sommerfest vor. In den kommenden, etwas mehr als zwölf Monaten wird Oliver-Sven Schulz von Reiplinger in seine Aufgaben eingearbeitet. „Ich freue mich auf die Aufgaben. Die Atmosphäre hier ist beeindruckend positiv“, sagte der 38-Jährige.

Unter anderem stelle das neue Bundesteilhabegesetz das CJD vor neue Herausforderungen. Die Werkstatt, so Reiplinger und Schulz, müsse in Sachen Wirtschaftlichkeit optimiert werden. „Wir müssen marktgerecht kalkuliert produzieren“, so Schulz. Das CJD betreut und beschäftigt rund 270 Menschen mit Behinderung. In der Werkstatt werden unter anderem Möbel und Dekoration-Artikel produziert. „Es gibt einige Baustellen und auch Befürchtungen bei den Mitarbeitern. Aber ich bin zuversichtlich“, so Oliver-Sven Schulz.

Anlässlich des Sommerfestes stattete auch Vorpommern-Rügens Landrat Stefan Kerth dem CJD einen Besuch ab und besichtigte dabei erstmals auch die Werkstatthallen. „Ich freue mich, dass hier so viele Menschen eine tolle Aufgabe haben“, sagte Reiplinger. „Das Sommerfest des CJD ist etwas Besonderes. Hut ab vor der Arbeit, die hier geleistet wird“, sagte Ribnitz-Damgartens Bürgermeister Frank Ilchmann. Stadtpräsidentin Kathrin Meyer dankte dem CJD und den Beschäftigten ebenfalls für ihre Arbeit. „Das Sommerfest ist jedes Jahr eine schöne Anerkennung der Leistung“, sagte sie.

Ribnitz-Damgarten

Graffiti-Künstler aus dem Norden verschönern beim ersten Ribnitzer Hafen-Jam die ehemalige Bootshalle im Ribnitzer Hafen. Die Organisatoren und Gäste sind zufrieden. Am Freitagabend legte die Typhon Crew aus Rostock eine spektakuläre Show hin.

16.06.2019

Im Kreistag von Vorpommern-Rügen wollen die beiden Mitglieder der Bürger für Vorpommern-Rügen und der Freien Wähler zusammen arbeiten. Das Fraktionsbüro ist in Barth.

14.06.2019

Der Chronist Saxo Grammaticus beschreibt im 12. Jahrhundert die Volksburg Carentia mit drei Tempeln. Noch 1928 meinte man, dass sie sich in Garz auf Rügen befand. Heute weiß man, dass das nicht stimmt.

14.06.2019