Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Fünf Personen bei Unfall verletzt
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Fünf Personen bei Unfall verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 28.08.2019
Bei einem Unfall auf Höhe des Barther Flughafens wurden fünf Personen verletzt, vier davon schwer. Quelle: Friedrich Bungert/dpa
Anzeige
Barth

Am Mittwochvormittag wurden bei einem Unfall auf der Landesstraße 23 zwischen Löbnitz und Barth fünf Personen verletzt, vier davon schwer. Auf Höhe des Flughafens musste ein 39-jähriger Stralsunder gegen 10.45 Uhr verkehrsbedingt bremsen. Der 68-jährige Fahrer des hinter ihm fahrenden VW-Transporters aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen fuhr auf den Pkw auf.

Dabei wurden der 39-jährige Pkw-Fahrer sowie zwei Kinder (ein und fünf Jahr alt) schwer verletzt. Die 34-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt. Alle vier wurden per Rettungswagen ins Krankenhaus nach Stralsund gebracht. Der Fahrer des Transporters erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik nach Greifswald gebracht.

 Beide beteiligten Fahrzeuge waren aufgrund der Beschädigungen nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 50 000 Euro geschätzt.

 Während der Verkehrsunfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die Fahrbahn zeitweise voll gesperrt werden. Eine Reinigungsfirma aus Stralsund nahm ausgetretene Betriebsstoffe auf. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Kriminalpolizei aufgenommen.

Von Anika Wenning

Die Rückübertragung der Rechnungsprüfung vom Amt in die Kommune soll erst nach Vermittlung mit dem Amt erfolgen.

28.08.2019

Gewitter und Starkregen erschwerten den Feuerwehreinsatz auf dem Ribnitzer See am Dienstagabend. Ein Segelboot musste geborgen werden.

28.08.2019

Die Linken-Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner wird ihren Sitz im Kreistag von Vorpommern-Rügen zum 1. September abgeben. Grund ist eine neue Aufgabe, auf die sie sich konzentrieren will. Eine Nachrückerin steht bereits fest.

28.08.2019