Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Für Campingplatz-Zukunft fliegen die Späne
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Für Campingplatz-Zukunft fliegen die Späne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:03 04.02.2014
Mario Schünemann macht aus einer abgestorbenen Kiefer auf dem Regenbogen-Camp bei Prerow Kleinholz.
Mario Schünemann macht aus einer abgestorbenen Kiefer auf dem Regenbogen-Camp bei Prerow Kleinholz. Quelle: Timo Richter
Anzeige
Prerow

Während auf dem Regenbogen-Camp bei Prerow die Späne fliegen, wird hinter den Kulissen mit der Nationalparkverwaltung heftig über einen Fortbestand des Campingplatzes gestritten. Für den Borner Bürgermeister und Mitglied der Regenbogen-Geschäftsleitung Gerd Scharmberg ist der Platz mit Blick auf die kommunalen Finanzen überlebenswichtig. Allein im vergangenen Jahr kamen durch die Camper bei Prerow steuerbereinigt rund 286 000 Euro Kurtaxmittel in die Kassen der gemeindeeigenen Kurverwaltung. Jährlich reisen rund 35 000 Camper auf den 1,8 Kilometer langen Platz am Nordstrand des Darß an. Rund 200 000 Übernachtungen wurden gezählt. Auf die Einnahmen für die Gemeinde will Scharmberg nicht verzichten, unabhängig von einem Weiterbetrieb durch die Regenbogen AG, wie er während einer Sitzung der Gemeindevertreter sagte. Das Nationalparkamt drängt auf eine Reduzierung der 1200 Stellplätze.



Timo Richter

04.02.2014
Ribnitz-Damgarten/Barth - Handballer brauchen Schiedsrichter
04.02.2014