Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Gewerbeverein torpediert Plan für Ersatzhafen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Gewerbeverein torpediert Plan für Ersatzhafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 24.01.2015
So soll der Hafen vor der Seebrücke in Prerow aussehen. Quelle: Archiv
Anzeige
Prerow

Wenn am Montag Umweltminister Till Backhaus (SPD) die Pläne für einen Ersatz für den Nothafen Darßer Ort in Prerow (Vorpommern-Rügen) vorstellt, hat er die Mehrheitsfraktion Gewerbeverein in der Gemeindevertretung gegen sich. In einem Fragekatalog zu dem Millionenprojekt wertet der stellvertretende Bürgermeister Andeas Meller (Gewerbeverein) das Vorhaben in Verlängerung der Seebrücke als „katastrophale Lösung“. Der Fortbestand des Nothafens sei mit Ergänzung um Sanitärgelegenheiten sowohl ökonomischer als auch ökologischer.

Nach langer Prüfung hat das Umweltministerium einen Inselhafen 450 Meter vor dem Ufer vorgeschlagen. Darin sollen der Seenotrettungskreuzer „Theo Fischer“, einige Fischerboote und rund ein Dutzend Freizeitsegler festmachen können. Gerechnet wird mit Kosten in Höhe von zehn bis elf Millionen Euro. In Prerow gibt es derzeit keinen positiven Beschluss für den Bau eines Hafens. Am Montag stellt Backhaus die Pläne in Prerow vor.

Anzeige



Timo Richter