Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten „Gresenhus“ eingeweiht
Vorpommern Ribnitz-Damgarten „Gresenhus“ eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 06.06.2019
Bürgermeister Norbert Schöler (v.l.), Ruth Bahlmann, stellvertretende Bürgermeisterin, Jeannette Feyerabend, Koordinatorin des Bücherdorfs, und Jutta Dilling, stellvertretende Vorsitzende des Dorfvereins, freuen sich über das neue "Gresenhus". Quelle: Robert Niemeyer
Anzeige
Gresenhorst

„Eine Heimstätte, in der sich alle wiederfinden“, sagte Marlows Bürgermeister Norbert Schöler am Mittwoch in Gresenhorst. Dort war das neue Dorfgemeinschaftszentrum eingeweiht worden, „Gresenhus“ heißt es. 770000 Euro hat der Neubau gekostet, ein Vorhaben, das 2016 seinen Anfang nahm, als Ende September das Projekt der Leader-Aktionsgruppe Nordvorpommern vorgestellt worden war. „Wir hatten dafür drei Minuten“, erinnerte sich Schöler. Die Präsentation war aussagekräftig genug. 575000 Euro an Fördermitteln wurden bewilligt. Nun, drei Jahre später, steht das Schmuckstück.

Das Gresenhorster Bücherdorf ist von aus der ehemaligen Schule ausgezogen und hat nun im neuen Dorfgemeinschaftshaus einen neuen Platz gefunden. Quelle: Robert Niemeyer

Der Gresenhorster Dorfverein und das Bücherdorf Gresenhorst finden hier ein neues Domizil. Schöler betonte die gute Zusammenarbeit zwischen Dorfverein, Bücherdorf, Stadt und Baufirmen. „Wir haben gemeinsam an der Planung gebastelt“, sagte er. Dank vieler kleiner Lose sei es möglich gewesen, auch die Aufträge für die Arbeiten an Firmen in der Region zu vergeben.

„Es ist sehr schön geworden, wir sind alle sehr stolz“, sagte Jutta Dilling, stellvertretende Vorsitzende des Dorfvereins. Dilling hofft, dass das „Gresenhus“ nicht nur von den Gresenhorstern genutzt wird. Es sei ein Haus für die Region, also auch die umliegenden Ortsteile Marlows.

Das Gresenhorster Bücherdorf ist von aus der ehemaligen Schule ausgezogen und hat nun im neuen Dorfgemeinschaftshaus einen neuen Platz gefunden. Quelle: Robert Niemeyer

Am 22. Juli findet um 19.30 Uhr in dem Gebäude erstmals ein Sommertheater statt. Neben regelmäßigen Treffen des Vereins seien weitere Veranstaltungen vorstellbar. „Wir sind für Ideen offen“, so Dilling. Ein großer Veranstaltungsraum inklusive Küche und Beamer biete einige Möglichkeiten.

In die andere Hälfte des Gebäudes ist das Bücherdorf eingezogen. Das war bis zuletzt in der ehemaligen Grundschule gegenüber beheimatet. Die Schule steht nun leer. Wie es dort weitergeht, sei offen. „Wir bemühen uns um Gespräche“, sagte Norbert Schöler. Das Schulgebäude werde zunächst von sämtlichen Medien getrennt.

Robert Niemeyer

Seit Jahren beschäftigt sich das Umweltfotofestival mit Naturschutz und Gefahren durch Umweltverschmutzung. Nun ist Umweltschutz auch im Alltag viel präsenter geworden. Die Macher des Festivals Horizonte Zingst sehen sich bestätigt.

06.06.2019

Baubeginn ist am Dienstag. Insgesamt wird der bestehende Solarpark auf dem Gelände des Ostseeflughafens um 22 Hektar erweitert

06.06.2019

Ludwig Wetenkamp steht an der Spitze der siebenköpfigen Kreistagsfraktion der Bündnisgrünen. Zur Stellvertreterin des Hochschullehres aus Sundhagen wurde die Erzieherin Anett Kindler aus Stralsund gewählt.

06.06.2019