Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Gründerlotse soll Unternehmern den Start erleichtern
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Gründerlotse soll Unternehmern den Start erleichtern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 30.05.2015
Der Gründerlotse soll Unternehmern in allen Fragen zur Seite stehen. Quelle: Fotolia
Anzeige
Barth

In Barth (Landkreis Vorpommern-Rügen) wird darüber nachgedacht, einen sogenannten Gründerlotsen einzuführen. Er soll im Rathaus Ansprechpartner für Unternehmer sein, die sich in der Vinetastadt ansiedeln möchten. Außerdem soll der Lotse Existenzgründer bei ihrem Schritt in die Selbständigkeit beraten.

Den Vorschlag hatte die FDP-Fraktion in die jüngste Stadtvertretersitzung eingebracht. Die Stadt hätte für wirtschaftlich gute Rahmenbedingungen zu sorgen, begründete Fraktionsvorsitzender Dirk Leistner den Antrag. Unternehmer, die sich in Barth ansiedeln wollen, und Existenzgründer bräuchten einen verlässlichen, sachkundigen, kommunalen Partner an ihrer Seite.

Anzeige

Wie stellen sich die Liberalen das Aufgabenspektrum des Gründerlotsen vor? Er helfe dem Unternehmensgründer, seinen Betrieb beim Landkreis, bei der Industrie- und Handelskammer, Ämtern und Behörden anzumelden. Der Lotse stehe im ersten Jahr der Firmenansiedlung oder -neugründung auch in allen weiteren Fragen beratend zur Seite.

Die FDP ist sich sicher: Barth würde mit dem Gründerlotsen andere Kommunen übertrumpfen und sich einen Standortvorteil sichern. Leistner sieht daraus sogar einen Synergieeffekt: „Kommt es zu unternehmerischen Ansiedlungen und Neugründungen, erzielt die Stadt in den folgenden Jahren zusätzliche Steuereinnahmen.“ Außerdem würden neue Arbeitsplätze weitere Einnahmen bringen.

Die Mehrheit der Abgeordneten folgte dem Vorschlag von Stadtvertreter Frank Schröter (CDU). Er war dafür, den Antrag zunächst im Wirtschaftsförderausschuss zu beraten.



Detlef Lübcke