Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Hafen Dabitz zieht Radfahrer und Kanuten an
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Hafen Dabitz zieht Radfahrer und Kanuten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 07.10.2019
Abendstimmung am Dabitzer Hafen. Quelle: Volker Stephan
Anzeige
Dabitz

Im vergangenen Mai hatten Thomas Rath (35, Tourismusfachwirt und Kite-Surftrainer) und Ralf Schult (30, Betreiber der Pruchtener Kite-Surfschule) vorerst gemeinsam den Betrieb des Bistros am Dabitzer Hafen übernommen. Der eigentlich avisierte Pächter war kurz zuvor abgesprungen. „2019 war für den Standort Dabitz ein gutes Jahr. Wir haben in dieser Zeit unsere Eignung zum touristischen Anlaufpunkt unter Beweis stellen können“, erklärte Thomas Rath, der Dabitz im Einvernehmen mit seinem Geschäftspartner ab 2020 allein weiterführen möchte.

Der Pächter des Bistros, Thomas Rath, ist zufrieden mit der Saison. Quelle: Volker Stephan

Zwar liege Dabitz abseits der touristischen Routen und Besucher fänden nur mit etwas Aufwand her, doch sobald auch nur mittelmäßiges Wetter herrsche, laufe das Geschäft, versicherte er. Im Bistro sei neben Kaffee, Kuchen und Snacks der deftige Angebotsteil stetig erweitert worden. Als wichtigste Zielgruppen hätten sich im Verlauf der Saison die Radtouristen und die Kanuten erwiesen – diese teilweise sogar als Campinggäste mit Zelten. Angler könnten hier ihre Boote einsetzen und dürften auch vom Wellenbrecher aus ihrem Hobby frönen; in den bevorstehenden Wochen sei er außerdem auf viele Vogel- und Kranichbeobachter eingestellt.

Segler schätzen die Weite und Tiefe der Grabow

Ende September war der Hafen wegen des 3. und 4. Laufes der Barther Stadtmeisterschaft im Segeln noch einmal sehr gut besucht. Als die an der Barther Stadtmeisterschaft teilnehmenden Boote wieder im Hafen festmachten, eilten viele Segler nach ihrem stundenlangen Aufenthalt auf dem Wasser erst einmal zu den modernen Toiletten und freuten sich über deren pieksauberen Zustand. „Das ist ein wichtiges Merkmal, mit dem man mehr punkten kann und das sich schneller herumspricht, als manch jemand glaubt“, betonte der Pächter.

Die Barther Segler schätzen die Weite und Wassertiefe der Grabow für ihre Regatten schon seit Jahren und nutzten den neuen Wasserwanderrastplatz bereits kurz nach seinem Ausbau als Basis. „Dieser kleine, schöne Hafen ist für unseren Verein eine feine Sache“, schwärmte Dieter Burr (82), dienstältester BSV-Veteran. Zwar besitzt der Senior kein eigenes Boot mehr, nutzt dafür aber regelmäßig den Radweg nach Dabitz, um mit anderen gehbehinderten Sportfreunden Ausflüge per E-Scooter zu unternehmen. „Wenn nun auch vermehrt auswärtige Wassersportler den Hafen annehmen würden, wäre alles perfekt“, so sein Urteil.

Leider machten revierfremde Wassersportler noch eher selten fest, bedauerte Thomas Rath, denn der Wasserwanderrastplatz sei als solcher nur mit veralteten Tiefenangaben und ohne Anfahrtsbeschreibungen in den Seekarten und Hafenhandbüchern für die Sportschifffahrt zu finden. „Dabei liegen wir an einer touristisch günstigen Position an der Wasserstraße zwischen Barth/Zingst und Stralsund. Das müsste besser bekannt gemacht werden.“

Wassersportangebot soll erweitert werden

Auf Basis seiner diesjährigen Erfahrungen hat er für 2020 einige Änderungen und Angebotserweiterungen ins Auge gefasst. Neben den Säulen Radtourismus, Camping und Wasserwandern soll vor allem das Wassersportangebot stark erweitert werden. Und für das Bistro sind thematische Veranstaltungen wie Film-, Spezialitäten- oder Grillabende vorgesehen. Schon im kommenden Dezember soll jedes Adventswochenende auf seine ganz spezielle Art und Weise mit Kindern und Familien begangen werden. „Schritt für Schritt soll so der bestgeeignete Angebotsmix für die Destination Dabitzer etabliert werden“, wagte der Betreiber den Blick in die Zukunft.

Wie sich das Dabitzer Angebot in die Gestaltung von Feierlichkeiten einbinden lässt, demonstrierten Ende September Heidi (70) und Burkhard Krüger (71) aus Barth. Die Eheleute hatten anlässlich der Nachfeier zu ihrer Goldenen Hochzeit eine der Prerower Darß-Bahnen gechartert und mit ihren Gästen auch den Dabitzer Hafen angesteuert.

Mehr zum Thema:

Endlich! Dabitzer Hafen wird am 10. Mai eingeweiht

Hafen Dabitz eröffnet im Mai

Von Volker Stephan

Der 39-Jährige hatte zuvor in Ahrenshagen einen Unfall verursacht. Als es krachte, war der Barther offenbar betrunken gewesen.

07.10.2019

Am Sonnabend wurde der Deutsche Naturfilmpreis in Wieck vergeben. Filme über nachhaltige Holzwirtschaft im Kongo und nächtliches Treiben im heimischen Hof wurden ausgezeichnet.

06.10.2019

Der Chefarzt der Geriatrie und Frührehabilitation, Klaus Becher, hat das Helios Hanseklinikum Stralsund verlassen. Sein Nachfolger ist Professor Jörn Peter Sieb, der bereits die Neurologische Klinik leitet.

06.10.2019