Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Halbinsel Fischland-Darß-Zingst verliert Gäste
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Halbinsel Fischland-Darß-Zingst verliert Gäste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:57 08.04.2015
Die Zahl der Gäste und die der Übernachtungen auf dem Fischland-Darß-Zingst ist im vergangenen Jahr gesunken.
Die Zahl der Gäste und die der Übernachtungen auf dem Fischland-Darß-Zingst ist im vergangenen Jahr gesunken. Quelle: Timo Richter
Anzeige
Löbnitz

Die wichtigsten Kennzahlen für den Tourismus, die Zahl der Gästeankünfte und die Zahl der Übernachtungen, sind auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst (Vorpommern-Rügen) im vergangenen Jahr kräftig gesunken. Das geht aus einer Auswertung des Statistischen Landesamtes hervor. Basis sind gewerbliche Betriebe mit mindestens zehn Gästebetten einschließlich Camping.

Touristiker in der Region sind aufgeschreckt. Der Ahrenshooper Kurkdirektor und Vorstandsmitglied des regionalen Tourismusverbandes mit Sitz in Löbnitz, Roland Völcker, hört schon die Alarmglocken schrillen. Die gewerblichen Betriebe repräsentierten die touristische Leistungsfähigkeit. „Und hier sind wir im Rückwärtsgang.“

Ein Grund für diese Entwicklung wird in der mangelnden Einigkeit der Kommunen auf der Halbinsel gesehen. So könne keine einheitliche Marketingstrategie entwickelt werden, lautet die Kritik.

Neidvoll blickt Chef-Touristiker Thomas Sievert auf Rügen. Nach jahrelangem Rückgang im Tourismusgeschäft hätten die Kommunen auf der Insel einen kostspieligen Einigungsprozess durchlaufen. Und nun brummt es es wieder im Tourismus. Sieverts Furcht ist, dass die Halbinsel in eine Abwärtsspirale gezogen werden könnte.



Timo Richter