Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Im Freilichtmuseum wurden die Schafe geschoren
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Im Freilichtmuseum wurden die Schafe geschoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 18.05.2015
Etwa zwei dutzend Schafe wurden am Sonntag von Dirk Römpage in Klockenhagen geschoren.
Etwa zwei dutzend Schafe wurden am Sonntag von Dirk Römpage in Klockenhagen geschoren.
Anzeige
Klockenhagen

Im Freilichtmuseum Klockenhagen (Vorpommern-Rügen) wurden anlässlich des Internationalen Museumstages am Sonntag Schafe geschoren.

„Wenn man gut ist, benötigt man etwa sechs Minuten für die Schur“, erklärte Dirk Römpage. Und er sollte damit Recht behalten. Im Nu hatte der Tierwirt das flauschige, dick eingepackte raue Wollschaf um einige Kilogramm erleichtert.

Die verschiedenen Schafrassen bekam Dirk Römpageim Laufe des Tages vor die Schermaschine. Meist waren es die rauwolligen Schafe, aber auch schwarzköpfige Fleischschafe wurden noch geschoren.

Quasi noch warm wurde die Wolle im Anschluss hinüber zu den Frauen des Spinn-Kurses der Rostocker Volkshochschule getragen. Dort wurde aus dem Tierhaar das Garn gesponnen.



Anika Hoepken