Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Justizministerin wirbt in Wustrow für Vorsorge
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Justizministerin wirbt in Wustrow für Vorsorge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 28.02.2019
Landes-Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) sprach am Donnerstag in Wustrow auf Einladung des Seniorenbeirates der Gemeindevertretung zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.
Landes-Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) sprach am Donnerstag in Wustrow auf Einladung des Seniorenbeirates der Gemeindevertretung zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Quelle: Timo Richter
Anzeige
Wustrow

 Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung – das sind für Landes-Justizministerin Katy Hoffmann (CDU) wichtige Themen. In Wustrow machte sie am Donnerstag ein dem Landes-Seniorenverband gegebenen Zusage wahr, auf Einladung zu dem Thema zu sprechen. Eine Einladung der in Wustrow besonders aktiven Senioren ließ nicht lange auf sich warten. Die aus Bad Doberan stammende Ministerin folgte der Offerte nach Wustrow gerne und fand sich in einem voll besetzen Raum wieder. Bärbel Schneider vom Seniorenbeirat des Ostseebades und Bürgermeister Daniel Schossow (SPD) hießen die Ministerin willkommen. Katy Hoffmeister vermisste eine Aussage über den Anteil von gültigen Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen bei den Menschen in diesem Bundesland. Die Information habe Vorrang, „darum sind wir auf der Straße“.

Timo Richter