Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Karneval und Gänsemarkt: Das Wochenende in der Region
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Karneval und Gänsemarkt: Das Wochenende in der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 14.11.2015
Sie freuen sich auf die 5. Jahreszeit: Marie Kruse (v.l.), Lukas Schmidt und Lisa Rachow von der Jugendgarde des Carnevals Club Zingst.
Sie freuen sich auf die 5. Jahreszeit: Marie Kruse (v.l.), Lukas Schmidt und Lisa Rachow von der Jugendgarde des Carnevals Club Zingst. Quelle: Kay Steinke
Anzeige
Saal

Hier feiern die Narren am Wochenende:

Bad Sülze: Sonnabend ab 18 Uhr, Festumzug des Bad Sülzer Faschingsclub (BFC) vom Salzmuseum zum ehemaligen Baumarkt, anschließend Riesenfete mit Programm, Karten an der Abendkasse

Barth: Programm des Barther Carneval Clubs (BCC) in der Narrenburg, Sonnabend ab 20 Uhr, Bleicherwall 1, Karten nur über BCC-Mitglieder

Zingst: Abendveranstaltung des Carnevals Club Zingst (CCZ), Sonnabend ab 20 Uhr im Hotel „Vier Jahreszeiten”, Boddenweg 2, Karten im Max Hünten Haus oder an der Abendkasse

Kölzow: Saisonauftakt des Faschingsclub Kölzow im Gasthof „de Mecklenbörger“, Sonnabend, 19.11 Uhr. Karten unter: 038228/159957 oder faschingsclub_koelzow@web.de

Männer verkleiden sich in Löbnitz zum Tonnenabschlagen

Zu einem Herbstfest lädt der Löbnitzer Kulturausschuss am Sonnabend auf den Sportplatz im Ortsteil Redebas ein. Das Fest beginnt mit einem Fackelumzug. Die Teilnehmer treffen sich um 18 Uhr am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in Löbnitz. Von dort geht es zum Sportplatz. Ab 19 Uhr wird hier das Tonnenabschlagen ausgetragen. Die Männer werden dazu karnevalsmäßig verkleidet sein. Die Tonne wird in Redebas nicht vom Pferd, sondern vom Fahrrad aus abgeschlagen. Weiter geht’s danach mit einem gemütlichen Beisammensein am Lagerfeuer. Es gibt Gegrilltes und Glühwein. Treff: 14. November, 18 Uhr, Feuerwehrhaus, Löbnitz

Gänsemarkt auf Biohof in Saal

Der Bioland-Hof Walden in Saal wartet Sonnabendnachmittag mit einem Gänsemarkt auf. Besucher können bei diesem Fest die hofeigenen Produkte erwerben: Gänse nach Vorbestellung, Eier aus Mobilställen und Kartoffeln der Sorten Adretta, Quarta, Linda, Violetta und Red Emmalie. Wer erfahren möchte, wie diese Produkte erzeugt wurden, kann bei Hofführungen mit den Landwirten ins Gespräch kommen. Bei Musik und Spiel sei auch für das leibliche Wohl gesorgt, teilten die Veranstalter mit.

Gänsemarkt: 14. November, 14 bis 19 Uhr, Hof Walden, Große Bauernreihe 6, Saal

Märchen auf Platt in Saal

„Wat makt Rotkäppchens Oma up Mallorca“ – unter diesem Titel werden in der Saaler Gaststätte plattdeutsche Märchen von heute gelesen. Gestaltet wird das Programm am Samstag ab 14 Uhr von Hans-Peter Hahn und Peter Körner. Volkslieder erklingen als Zwischenmusik auf dem Klavier. Eintritt: 5 Euro

Klavier-Kabarettist spielt in Zingst

Unterhaltsam geht es am Samstag im Zingster Kurhaus zu. Klavier-Kabarettist Manuel Wolff gastiert mit „10 Finger für ein Halleluja“. Dabei geht es um Fragen wie: Was haben Klassik und Hip Hop gemeinsam? Beethoven und Michael Holm? Schlager und Bohemian Rhapsody? Manuel Wolff macht sich an die Arbeit und enthüllt die ungeklärten Fragen der Musikgeschichte: „Was'n das für ein wundervoller Hintern?“, „Wer hat an der Uhr gedreht?“ oder „Sag mal weinst du, oder ist das der Regen?“. Konzert: Samstag, 20 Uhr, Kurhaus in Zingst

Tonnenbund Ahrenshoop eröffnet Skatsaison

Der Tonnenbund Ahrenshoop veranstaltet am Samstag zum Auftakt der Kartenspielsaison einen Preisskat und -rommé. Beginn ist in der Gaststätte „Achtern Strom“ um 19.30 Uhr. Interessierte Spieler sind herzlich willkommen. Das Startgeld beträgt 7 Euro pro Spieler.

Workshop zu Protest gegen Fracking in Ribnitz

In einem Workshop am Sonntag im Grünen-Büro, Lange Straße 49, geht es von 14 bis 18 Uhr um die Nachbereitung des Protestes gegen Fracking in Vorpommern. „Wir wollen aufarbeiten, wie es gelingen konnte, den Diskurs ,über sichere, heimische Förderung’, wie ihn das in Saal bei Ribnitz-Damgarten aktive Unternehmen CEP führen wollte, in eine Kritik des ,Fracking überall’ umzuwandeln“, sagt Fabian Czerwinski von der Bürgerinitiative Erdöl Barth, einer der Organisatoren der Veranstaltung.



Steinke, Kay

14.11.2015
14.11.2015