Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten „Charlie hat den Hut auf“: Eine Zeitreise durch MV
Vorpommern Ribnitz-Damgarten „Charlie hat den Hut auf“: Eine Zeitreise durch MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 24.04.2019
Kinderbuchautor Lars Engelbrecht hat mit den Dritt- und Viertklässlern der Lüdershäger Grundschule eine Zeitreise durch die Geschichte MVs gemacht. Auch die Lehrerinnen waren begeistert. Quelle: privat
Anzeige
Lüdershagen/Stralsund

Wer hatte eigentlich wann den Hut auf? Dieser Frage geht der regionale Kinderbuchautor Lars Engelbrecht in seinem neuesten Buch „Charlie hat den Hut auf“ nach. „Es ist eine Abenteuergeschichte, eine Zeitreise durch die Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns“, berichtet der 41-Jährige. „Es fängt bei der Besetzung der Insel Rügen durch die Dänen an und endet in der Neuzeit.“ Schon lange habe er Lust drauf gehabt, ein Geschichtsbuch für Kinder zu schreiben. „Mich hat schon als Kind interessiert, wie es früher war.“

Das Buch "Charlie hat den Hut auf" von Lars Engelbrecht erscheint im Juni. Quelle: Lars Engelbrecht

Als der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern ihn fragte, ob er sich vorstellen könne, ein Buch über die Geschichte MVs zu schreiben, war er gleich Feuer und Flamme. „Ich hatte drei Monate dafür Zeit. Ich war richtig im Schreibrausch“, berichtet der Kinderbuchautor, der mit seiner Familie in Stralsund lebt. Nach drei Monaten Arbeit folgte dann das Lektorat. „Ich bin ja kein Historiker. Dr. Wolf Karge hat mich auf einige Fehler oder Ungenauigkeiten hingewiesen und einige Veränderungen vorgenommen“, sagt Lars Engelbrecht. Illustriert wurde das Kinderbuch von Jan Bintakies. Im Juni erscheint das 100-seitige Buch im Rahmen des Projektes „Heimatschatzkiste“. Im freien Handel wird es allerdings nicht erhältlich sein. 1500 Exemplare sollen an die Horte verteilt werden. „Wir hoffen außerdem, dass die Landespolitische Bildung das Projekt unterstützt. Unser Wunsch wäre es, dass das Buch in den zweiten Klassen im Unterricht behandelt wird“, berichtet der Kinderbuchautor.

Anzeige

Dass das Buch bei den Schülern gut ankomme, sei in einem „Testlauf“ deutlich geworden. Die Schüler der dritten und vierten Klasse der Lüdershäger Grundschule „Thomas Müntzer“ bekamen vor Kurzem Besuch vom Schriftsteller, der sein neues Buch im Gepäck hatte. Eine Woche lang wurde das Buch im Unterricht behandelt. Die entsprechende Didaktik, die es Kindern noch leichter ermöglicht, sich in die jeweilige Zeit hinein zu denken, hat Lars Engelbrecht selbst entwickelt. „Die Kinder lernten, dass es unser Bundesland erst seit nach der Wende gibt und dass davor immer jemand anderes den Hut auf hatte: Slawen, Dänen, Adelige, Hanse, Piraten, Schweden, Kaiser, Päpste, Preußen, Franzosen, Könige, Herzöge, und jetzt wir“, sagt der Kinderbuchautor. „Und wer gut regieren will, der muss sich informieren was in seinem Land los ist. Vielleicht mal Zeitung lesen, Nachrichten schauen. Das ist, was die Kinder in dieser Woche gemeinsam ausprobiert haben.“

Wer sich für eine Lesung oder ein Seminar zum Buch interessiert, findet Kontakt zum Autoren im Internet unter www.engel-finder.de.

Anika Wenning