Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Mieter sorgen für gepflegtes Grün vor den Häusern
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Mieter sorgen für gepflegtes Grün vor den Häusern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 31.07.2019
Wohnungsverwalter Benno Haack (r.) überreicht dem Zweitplazierten, Jan-Dirk Schneider, die Urkunde. Quelle: Edwin Sternkiker
Bad Sülze

Maximal 90 Punkte waren möglich, 90 Punkte erreichten Steffen Beckmann und Anne Krohn, Am Mühlenberg 23. Damit belegten sie den ersten Platz beim diesjährigen Vorgarten-Wettbewerb der Wohnbau Bad Sülze GmbH. Dafür gab es eine Urkunde und einen Pflanzgutschein in Höhe von 40 Euro. In dem pico-bello gepflegten Vorgarten blühen unter anderem Rosen, Lavendel und Petunien. Gut aufeinander abgestimmt dominieren Rot-Weiß-Farbtöne.

90 Punkte erhielt dieser Vorgarten Am Mühlenberg 23. Damit gewannen Anne Krohn und Steffen Beckmann den diesjährigen Vorgarten-Wettbewerb der Wohnbau Bad Sülze. Quelle: Edwin Sternkiker

Auf den zweiten Platz kam mit 85 Punkten Familie Schneider. „Ein zweiter Platz, darüber freuen wir uns sehr. Wichtig ist aber vor allem die Teilnahme“, sagte Jan-Dirk Schneider gestern bei der Übergabe der Urkunde und eines Pflanzgutscheines über 20 Euro. Diese erhielt er aus den Händen von Wohnungsverwalter Benno Haack. In dem von der Familie Schneider angelegten und gepflegten Vorgarten in der Straße Rostocker Tor 9 blühen unter anderem Phlox und Stockrosen, ein Hingucker ist auch eine Zierdiestel. Und nun überlege er, auf einigen Quadratmetern eine kleine Blühwiese anzulegen, verriet Jan-Dirk Schneider.

Der Wettbewerb der Wohnbau Bad Sülze GmbH erlebte in diesem Jahr seine bereits achte Auflage. Elf Teilnahmemeldungen habe es gegeben, teilte Cornelia Gnadt, Mitarbeiterin der WBS Immobilienservice GmbH (Verwalter der Wohnbau), mit. Bei einem Rundgang bewerteten die drei Juroren den Pflegezustand des Vorgartens, die Anordnung der Pflanzen und die Gesamtoptik. Jeweils maximal zehn Punkte in der jeweiligen Kategorie konnte jeder Juror vergeben.

„Alle Teilnehmer haben sich große Mühe gegeben“, fasste Jana Schrepffer vom Blumenlädchen Hempel ihre Eindrücke zusammen. Und weil das so ist, bekommen alle Teilnehmer ab Platz 3 ein Dankeschönschreiben und je einen Pflanzgutschein in Höhe von zehn Euro.

Edwin Sternkiker

35 Kinder nehmen an dem Ferienprojekt der beiden Kirchengemeinden Semlow-Eixen und Ahrenshagen-Lüdershagen teil.

31.07.2019

Das Theaterprojekt „Future Lab“ in Ribnitz, initiiert von der Tafel Deutschland, ermutigt Jugendliche, über den Tellerrand ihrer Möglichkeiten zu schauen.

31.07.2019

Wer Hilfskräfte alarmiert, wird nun mit den Worten begrüßt: „Notruf Feuerwehr – Rettungsdienst. Wo ist der Notfallort?“ Somit kann noch schneller ein Team losgeschickt werden.

31.07.2019